50 Jahre HAIR
Die große Jubiläums-Show auf Europa-Tournee

Siegen, Siegerlandhalle
Mittwoch, 16. März 2016, 20 Uhr

Siegen – Ende der sechziger Jahre fegte ein Musical über die Bühnen, wie es die Welt noch nicht gesehen hatte. Es war die Zeit des Vietnamkrieges und weiterer kriegerischer Auseinandersetzungen. Das Musical zeigte eine pazifistische Welt voller Liebe und Frieden, es zeigte auf, wie es sein könnte, wenn die Menschen sich akzeptieren und tolerieren würden.

Das Vehikel, um die Botschaft zu transportieren, waren Hippies, die Ende der sechziger Jahre nach neuen Lebensformen suchten. Nach einer Gesellschaft, jenseits von Krieg, Rassentrennung und Autorität. Hier wurde der Slogan „Make love, not war“ geboren, der zu einem geflügelten Wort jener Zeit wurde und es bis heute geblieben ist.

Die Rede ist von einem der größten Musical-Erfolge aller Zeiten, die Rede ist von „HAIR“. Der riesige Erfolg, den das Stück weltweit feiern konnte, beruhte einerseits auf der zeitlosen Thematik, andererseits auf der genialen Musik, auf Songs, die zu echten Welthits wurden, die auch heute noch jeder kennt.

Das Musical HAIR gilt bis heute als Meilenstein des Musiktheaters. Durch die Provokationen des damaligen modernen Theaters und den Unruhen durch die Protestbewegung entstand ein Text aus einer Symbiose aus harten, vorwurfsvollen Zeilen und einer friedlichen, weichen Poesie. Diese Harmonie aus völlig unterschiedlichen Kontrasten schaffte es, die Spannung und die inhaltliche Bedeutung noch weiter hervorzuheben.

"HAIR" - Quelle: JoKo Promotion/ JoKo GmbH

“HAIR” – Quelle: JoKo Promotion/JoKo GmbH

Die Vorlagen zu HAIR entstanden durch Gerome Ragni und James Rado. Aber vor allem Dank der Melodien von Galt MacDermot, einem ehemaligen Kirchenmusiker und Organisten, wurde HAIR zu einem Welterfolg und einer immerwährenden Ermahnung an die Menschheit. Ihm gelang ein grandioser Einklang aus Rhythmus, Harmonie und Instrumentierung. Zu den ersten Aufführungen des Musicals kam Bertrand Castelli als Regisseur hinzu. Castelli war Anführer mehrerer Friedensmärsche und landete häufig im Gefängnis. Er schaffte es, HAIR die radikale, pazifistische Philosophie einzuhauchen und machte somit das Musical zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Anlässlich des 50-jährigen Bühnenjubiläums von HAIR findet im nächsten Jahr eine große Europatournee einer Broadwayproduktion statt, die beweisen wird, wie zeitlos das Thema des Stückes und wie grandios seine Musik ist. „Aquarius“ und „Let the sun shine in“ sind nur zwei der Songs, die zu Synonymen für ein friedliche Welt wurden.

Karten für das Musical „50 Jahre HAIR“ am 16. März 2016, 20 Uhr, in der Siegerlandhalle, sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; Leserservice WP/WR, Mayersche Buchhandlung, Bahnhofstraße 28, Tel. 01802/404076; EuroTicketStore/EuroFanStore in Weidenau, Tel.: 0271-7700261, Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten CTS- und Reservix-Vorverkaufsstellen.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere