NetphenWissen, was in Südwestfalen los ist!

Einladung zum Familienausflug in den Allwetterzoo Münster

Netphen – Das Familienbüro der Stadt Netphen und das Caritas-Projektbüro laden alle Kinder mit ihren Eltern recht herzlich zu einer Fahrt in den Allwetterzoo Münster am 31. August 2019 ein. Der Reisebus fährt um 7.45 Uhr am Rathaus Netphen, Amtsstraße 2+6 und um 8.00 Uhr in Dreis- Tiefenbach – Bushaltestelle Reichspfad/Wende ab. Die Rückankunft ist gegen 18.00 Uhr geplant. Die Teilnehmergebühr beträgt inkl. Busfahrt für Erwachsene je 16,90 € und für Kinder (3-14 Jahre) 8,90 € und ist bereits bei der Anmeldung bar zu bezahlen. Die Beaufsichtigung der Kinder obliegt während des gesamten Familienausfluges bei den Eltern. Anmeldung bitte bis zum 22. August 2019 im Familienbüro der Stadt Netphen, Tel. 02737 / 603-148, Amtsstraße 2+6, Zimmer 1007 oder im Caritas Projektbüro am Heckersberg, Tel. 0271 / 2317051, Weidenauer Straße 54. Der Allwetterzoo Münster zählt zu den schönsten Zoos in Deutschland, was der breiten Vielfalt der beheimateten Tiere, den schön angelegten Gehegen sowie einer gewissen Nähe zum Tier zu verdanken ist. Der Zoo beheimatet über 3000 Tiere von mehr als 300 verschiedenen Arten. Dank weitgehend überdachter Wege und vieler geschlossener Tierhäuser, kann die Anlage bei jedem Wetter besucht werden. Zu den besonderen Aktionen des Zoos, zählt die Möglichkeit zweimal am Tag die Elefanten oder Pinguine zu füttern. Außerdem findet jeden Tag um 14.00 Uhr der Pinguinmarsch statt.

Quelle: Stadt Netphen

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!