KreuztalSiegen-WittgensteinVeranstaltungen

Ole Lehmann mit “Geiz ist ungeil – So muss Leben!” in Kreuztal

präsentiert von kreuztalkultur

Freitag, 08.01.2016, 20 Uhr, Weiße Villa, Dreslers Park

Kreuztal – Ole Lehmann ist der Meister der Gelassenheit unter den Comedians.

Doch manchmal wird auch diese Gelassenheit gestört. Meist, wenn sich Ole umschaut und fragt: In was für einer Welt leben wir eigentlich? Wir schreien, wenn der Postmann zweimal klingelt und Schuhe bringt, wir dürfen Schnitzel nicht mehr Schnitzel nennen und wir sollen geizig sein, wenn wir ein elektronisches Gerät kaufen! „In Wirklichkeit macht das doch keiner“, denkt sich Ole Lehmann und geht diesem modernen, unentspannten Konsumfehlverhalten auf den Grund. Mit seiner einzigartig lustigen Sichtweise auf die Dinge kommt Ole so schnell zu der Erkenntnis: So funktionieren wir nicht! Er zeigt uns seine Anleitung für eine zufriedenere und entspanntere Zeit. „So muss Leben!“, sagt Ole Lehmann und tapeziert sein eigenes gleich einmal mit einer gehörigen Portion Humor und einer Wagenladung Songs! Und wenn Sie aus diesem Programm rausgehen, wissen Sie eines ganz genau: Geiz ist ungeil!

Ole Lehmann - Quelle: Stadt Kreuztal
Ole Lehmann – Quelle: Stadt Kreuztal

Preisinfo

VVK:

  • 16 € zzgl. 10 % VVK-Gebühr & 0,50 € Systemgebühr
  • SchülerInnen & Studierende: 14 € zzgl. 10 % VVK-Gebühr & 0,50 € Systemgebühr

AK:

  • 20 € inkl. aller Gebühren

Freie Platzwahl

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!