SeniorenSiegen NachrichtenSiegen-WittgensteinSüdwestfalen-AktuellVereine

Senioren freuen sich über Schaukel, Fitnessgerät und Laptop

Ehrenamtliche im Fliedner-Heim sammelten mehr als 3000 Euro

Weidenau. Um den Bewohnern im Fliedner-Heim eine Freude zu machen, lassen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter einiges einfallen. Mit dem Verkauf von Waffeln, Kuchen, selbst gebastelten Unikaten und Marmeladen auf Basaren sowie der Organisation von Grillfesten, haben die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr mehr als 3000 Euro eingesammelt. Von dem Erlös konnte die Pflegeeinrichtung der Diakonischen Altenhilfe in Siegen-Weidenau nun eine Schaukel, ein Fitnessgerät, ein Holzkreuz und einen Laptop anschaffen.

Freuen sich gemeinsam über die Spende der Ehrenamtlichen im Fliedner-Heim (von links): Bernd Spornhauer, Karola Habermehl, Mevlida Lautz, Anneliese Thimm, Anette Weigel, Gisela Simon, Christa Kwirand, Marianne Braukmann, Lieselotte Kreutz, Beate Ameis. - Quelle: Diakonie in Südwestfalen gGmbH
Freuen sich gemeinsam über die Spende der Ehrenamtlichen im Fliedner-Heim (von links): Bernd Spornhauer, Karola Habermehl, Mevlida Lautz, Anneliese Thimm, Anette Weigel, Gisela Simon, Christa Kwirand, Marianne Braukmann, Lieselotte Kreutz, Beate Ameis. – Quelle: Diakonie in Südwestfalen gGmbH

„Das Engagement und der Zusammenhalt unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter ist bemerkenswert“, freut sich Einrichtungsleiterin Marianne Braukmann. „Die neue Gartenschaukel weckt nicht nur Kindheitserinnerungen, sondern wirkt sich positiv auf den Gleichgewichtssinn unserer Bewohner aus.“ Das leichte Schaukeln diene der Sturzprophylaxe und beruhige Menschen, die aufgrund einer Demenz oft körperlich angespannt seien, so Braukmann weiter. Mithilfe des motorbetriebenen Fitnessgeräts (Motomed) können die Bewohner vom Rollstuhl aus ihre Muskulatur trainieren und lockern. Harmonische und sanfte Bewegungen helfen, die Gehfähigkeit zu erhalten, zu fördern und gegebenenfalls wieder aufzubauen. Leicht verständliche Trainingsmodule am neuen Laptop fördern Gedächtnis und Konzentration der alten Menschen. Sie trainieren ihre mentalen Fähigkeiten auf spielerische Weise und genießen auch im Alter ein gezieltes und kognitives Training an modernen Medien. „Das Wohl der Bewohner liegt uns am Herzen. Wir hoffen, dass die neuen Geräten helfen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und ihren Heimalltag bereichern“, erklärt Christa Kwirand, die bereits seit 15 Jahren im Ehrenamt arbeitet. Auch ein neues Holzkreuz konnte durch die Spende der Ehrenamtlichen gekauft werden. Dieses gehört mit einer Kerze und einem Gebetbuch zu einer Abschiedstruhe, in die Mitarbeiter und Bewohner beim Tod eines alten Menschen ihre Wünsche und Gedanken hineinlegen können.

Neben den Pflegekräften nehmen die insgesamt 40 ehrenamtlichen Frauen und Männer eine wichtige Rolle bei der Betreuung der alten Menschen ein. Karola Habermehl und ihre Kolleginnen und Kollegen haben feste Bewohner, die sie ein bis zwei Mal in der Woche besuchen. Sie helfen, den Lebensalltag der teils schwer pflegebedürftigen Menschen abwechslungsreich zu gestalten: Spaziergänge an der frischen Luft, Singen, Geschichten vorlesen, stricken, nette Gespräche oder einfach nur zuhören. „Wir möchten den alten Menschen Zeit und Zuwendung schenken, denn viele haben keine Angehörigen mehr“, so Kwirand.

Wer mehr über die ehrenamtliche Arbeit erfahren möchte, kann sich bei Marianne Braukmann, Leiterin des Fliedner-Heims in Siegen-Weidenau, unter folgender Telefonnummer melden: 0271 4884-101.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"