Siegen (ots) – Am Mittwochmittag  gegen 12.20 Uhr kam es in einem Krankenhaus in Siegen-Weidenau zu einer Rauchentwicklung, in deren Folge eine Station des Krankenhauses vorsorglich geräumt werden musste. Die von der Räumung betroffenen Patienten wurden in anderen Bereichen des Krankenhauses untergebracht. Ursächlich für die Rauchentwicklung dürften nach Bewertung der Polizei Schweißarbeiten gewesen sein, die im Bereich der Pufferspeicher des Blockheizwerkes des Krankenhauses durchgeführt worden waren. Dabei war Isolationsmaterial in Brand geraten.

Personen wurden durch das Brandgeschehen nicht verletzt. Der durch das Brandgeschehen direkt und unmittelbar angerichtete Sachschaden wird von der Polizei als eher gering eingeschätzt.

Vor Ort waren zahlreiche Kräfte der Feuerwehr und der Polizei im Einsatz. Der Verkehr, insbesondere auch der Schülerverkehr, musste durch die Einsatzlage bedingt umgeleitet werden. Die Weidenauer Straße war für gut eine Stunde voll gesperrt.

 

 

Originaltext:         Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema