kreuztalkultur präsentiert:

Stoppok
Solo Tour
Samstag, 05.03.2016, 20 Uhr, Stadthalle Kreuztal

Kreuztal – Das “Solo”-Konzept legt Stoppoks Stärken aufs Beste frei. Man erlebt einen Künstler, der nicht nur was zu spielen hat, sondern auch zu sagen hat.

"Stoppok" - Quelle: Stadt Kreuztal

“Stoppok” – Quelle: Stadt Kreuztal

Am Ende zählen Taten. Stoppok weiß das. Er singt das seit Jahren. Und “Solo” ist eine Großtat. Der Mann – so viel steht fest – braucht keine Rückendeckung durch eine Band, kein Gedöns, keine Reißleinen. Im Gegenteil. Was er da treibt, was ihn da treibt, ist bestes Hand- und Mundwerk. Manchmal auch Fußwerk, wenn er mit Links seine folk- und erdverbundenen Lieder förmlich rhythmisch auf den Boden tackert.

Seine Song-Kollektion, die erst durch die verbindenden Schlagfertigkeiten einer sympathischen Schnodder-Schnauze das Prüfsiegel des Besonderen erhält, ist ein Markstein in der Entwicklung des Songpoeten und koppelt die Erfahrungen eines Straßenmusikers mit dem Selbstbewusstsein eines durch und durch charmanten Bühnentieres, das seinen Mutterwitz problemlos mit in die neue Wahlheimat Oberbayern umgezogen hat.

So ergeben Karrierewurzel und Schaffenskrone einen Liederbaum mit ganz verblüffenden Jahresringen, wo das Vakuum “zwischen Twentours und Seniorenpass” genauso seinen Platz hat wie das zärtlich hingezupfte “Scheiße am Schuh” und wirklich freie Erziehungsmethoden (“Learning by Burning”). Authentisch sind diese Songs, abriebfest und aufrichtig. Sie “durchleben alle Zeiten und sind immer wieder verwendbar”, meint Stoppok. Der richtige Zeitcode als Schlüssel zum Verständnis. Stoppok satt eben. Und mittendrin die Gewissheit: Am Ende zählen Taten. Aber auch Charme, Charakter und Chuzpe können nicht schaden. “…immer wieder loslassen. Das ist die Übung!” Spaß. Spott. Stoppok.

www.stoppok.de

STOPPOK erhält in diesem Jahr den Deutschen Weltmusikpreis RUTH 2016, er wird beim Festival in Rudolstadt am 09.07.16 an STOPPOK vergeben.

Weitere Infos unter:
www.weltmusikpreis.de

Preisinfo:
VVK: 25,80 I 23,60I 21,40 €
SchülerInnen & Studierende: 23,60 I 21,40 I 19,20 €
AK: 28 I 26 I 24 €
Alle Preise inkl. 10 % VVK-Gebühr & 0,50 € Systemgebühr

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere