Wilnsdorf – Die Philharmonie Südwestfalen wird am 21. Juni mit einem beschwingten Konzert die Wilnsdorfer Kultursaison 2018/2019 beenden. Für das Konzert im Forum des Gymnasiums bringt das Orchester ein gefälliges Programm mit: Johannes Brahms „Ungarischer Tanz Nr.1“, Peter Tschaikowsky „Walzer Scherzo“ und vieles mehr.

Das Konzert wird geleitet von dem ungarischen Dirigent Huba Hollókői. Als international gefragter Dirigent arbeitete er mit vielen führenden holländischen Orchestern wie dem Residentie Orkest, dem Noord Netherland Orchestra und dem Holland Ballet Orchestra zusammen. Weitere internationale Dirigierverpflichtungen hatte er in der Slowakei, Budapest, Dänemark und Lahti. Exzellente Kritiken erhielt er für Mozarts „Zauberflöte“ in einer finnischen Produktion. 2012 schloss er seine Dirigierstudien an der Sibelius Akademie in den Klassen von Leif Segerstam und Jorma Panula ab.

Das Sommerkonzert mit der Philharmonie Südwestfalen findet am Freitag, dem 21. Juni 2019, ab 19.30 Uhr im Forum des Gymnasiums Wilnsdorf statt, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Siegen. Eintrittskarten sind erhältlich im Fachdienst Kultur der Gemeinde Wilnsdorf (Tel. 02739/802-234). Der Eintritt kostet 13 Euro (ermäßigt 11 Euro für Schüler und Studenten).

Quelle: Gemeinde Wilnsdorf

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere