Bauen, Wohnen und Garten

Den idealen Sonnenschutz für die Terrasse und den Garten finden

Im Sommer kann es auf der Terrasse und im Garten ganz schön heiß werden. Es ist daher sinnvoll, einen guten Sonnenschutz für den Außenbereich zu finden. Denn man muss berücksichtigen, dass die heiße Sonne nicht nur unangenehm werden kann, sie ist dazu leider auch für unsere Gesundheit schlecht, wenn man sich ihr zu sehr aussetzt. Die ideale Sonnenschutz-Vorrichtung wird angenehmen Schutz vor zu viel Hitze und vor der gefährlichen UV-Strahlung bieten. Wenn man dann noch den Klimawandel berücksichtigt, wird Sonnenschutz unter Umständen noch ein größeres Thema werden. Darüber und auch wegen Corona wird sich unter Umständen auch verstärkt die Gastronomie Gedanken machen müssen, der ja ein komfortables und angenehmes Draußen sitzen sehr am Herzen liegt.

Beim Thema Sonnenschutz für Terrasse und Garten hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Denn neben den althergebrachten und bekannten Möglichkeiten gibt es noch einige Alternativen, die wunderbar als Schattenspender ihren Zweck erfüllen und dazu auch noch hübsch anzuschauen sind. So findet man Möglichkeiten, die man je nach Bedarf auf einer Terrasse oder am Haus fest installieren kann. Oder man bevorzugt Lösungen, die flexibel eingesetzt werden können. Natürlich geht auch eine Kombination von unterschiedlichen Varianten. Jedenfalls sollte es möglich sein, dass wirklich jeder für jede Terrassen- und Gartengröße und jeden Lichteinfall die optimale Beschattung findet. Nachfolgend einige Beispiele für gute Lösungen in Sachen Beschattung:

Die eher klassische Markise für den Sonnenschutz auf der Terrasse

Bei einer Markise handelt sich um eine altbekannte Sonnenschutz-Variante. Bei dieser Art von Terrassenbeschattung gibt es eine große Spannbreite, wenn es um die Qualität, den Preis sowie den Komfort geht. Man erhält die einfache Gelenkarm-Markise mit Handkurbel oder auch die vollautomatisierte (sogar per Handy-App steuerbare oder zeitgeschaltete) Luxusversion. Dazwischen ist noch vieles möglich. Wenn es sich um eine Markise mit Handkurbel handelt, lässt sich diese komplikationslos bedienen und sie ist vor allem wartungsarm. Dafür aber kraftaufwändiger. Dann können Varianten mit einer Funkfernbedienung oder einem automatisierten System (welches vollautomatisch bei Sonne und bei Wind wieder aus- und einfährt) wesentlich komfortabler sein, aber auch kostspieliger, störungsanfälliger sowie wartungsintensiver. Die heutigen Markisen können nicht nur Sonnenschutz bieten, sie verwandeln dazu eine Terrasse am Abend in ein Outdoor-Zimmer.

Ein Sonnensegel für Garten und Terrasse

Bei den Sonnensegeln handelt es sich um einen Sonnenschutz, der vielseitige Formen und einen großen Spielraum bei der Garten- und Terrassengestaltung bietet. Dazu gehören die Sonnensegel noch eher zu den Newcomern unter den Sonnenschutz-Optionen. Sie sind besonders beliebt, was sie sicherlich ihrer Flexibilität und ihrem vergleichsweise niedrigen Preis (im Vergleich zur Markise) zu verdanken haben. Dann ist es auch die besondere Optik der Sonnensegel, die viele Menschen attraktiv finden. Man kann die Segeltuchbahnen in verschiedenen Farben und geometrischen Mustern bekommen. Ganz typisch sind die dreieckigen und manchmal auch die viereckigen Segel mit unterschiedlichen Kantenlängen. Diese lassen sich dann manuell oder mechanisch dort aufspannen, wo sie benötigt werden. Zum Beispiel können sie als Sonnenschutz über Sitzplätzen, Sandkästen, Gartenteichen oder über einem Pool, auf einen Innenhof oder auf einer Dachterrasse eingesetzt werden und dort ein luftiges und helles Ambiente erzeugen. Das Anbringen kann unterschiedlich erfolgen.

Sonnenschirme oder Allwetterschirme für die Terrasse

Der Sonnenschirm zählt ebenfalls zu den Klassikern in Sachen Sonnenschutz. Er ist aber nach wie vor sehr beliebt als flexibles Sonnenschutzsystem für Terrasse und Garten. Man bekommt sie in den verschiedensten Ausführungen, Größen, Materialien, Formen und Farben.

Eine Abwandlung vom klassischen Sonnenschirm sind die Allwetterschirme für jede Jahreszeit. Wie es der Name schon sagt, bietet dieser Schirm den Vorteil, dass er sich bei jedem Wetter einsetzen lässt. Sie können hochwertig und modern sein und sie lassen sich mit Hilfe einer Servomechanik einfach bedienen. Dazu sind sie besonders Wind-fest. Die robusten Polyester-Bezüge (mit und ohne Volant) schützen die Menschen vor UV-Strahlen und sind dazu inklusive der Naht absolut wasserdicht. Man kann Anbieter finden, bei denen die Gestaltung des Allwetterschirms ganz nach Wunsch erfolgt. So eignet sich diese Art von Schirm beispielsweise auch sehr gut als angenehme Raucher-Inseln im Winter. Bekannt sind solche Schirme vor allem im Gastronomie- und Biergartenbereich, aber sie eignen sich darüber hinaus auch sehr gut für den Garten oder die Terrasse im privaten Zuhause. So ist man bei schlechtem Wetter oder in der kalten Jahreszeit beim Grillen im Garten immer auf der sicheren Seite.

Immer bei allem auf die Qualität achten

Egal ob bei den Markisen, den Sonnensegeln oder auch den Schirmen, wichtig ist immer die gute Qualität des Gewebes. Das ist für die Wirkung des Sonnenschutzes und eine lange Haltbarkeit besonders entscheidend. In den letzten Jahren sind synthetische Gewebe aus Acryl, PVC oder Polyester um einiges widerstandsfähiger gegen die unterschiedlichen Umwelteinflüsse geworden. Es sollte nur nicht am falschen Ende gespart werden.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!