Entweder, weil man die Chance nutzen möchte und gerade am Umziehen ist, oder weil man Lust auf was Neues hat: die Veränderung der Wohnung. Jeder sieht mal die Sendungen im TV oder die Prospekte im Geschäft und träumt davon auch so eine schöne Wohnung zu haben. Doch bei vielen scheitert es an den Grundkenntnissen und den Ideen. Gleichzeitig werden schöne Wohnungen immer mit viel Aufwand und hohen Kosten verbunden. Doch mit wenigen Tipps und Tricks in Richtung Farbe und Dekoration kann bereits eine ganze Menge erreicht werden.

Sich an einen Einrichtungsstil halten

Ein erster Schritt für eine schöne Wohnung, welche aufgeräumt und harmonisch wirkt, ist der Einrichtungsstil. Hierbei werden sämtliche Möbel nach einem bestimmten Stil ausgesucht. Aktuell beliebte Einrichtungsstile sind der Landhausstil, der skandinavische Look und der moderne Einrichtungsstil.

  • Landhaus
 – Bei dem Landhausstil steht das Wohlfühlen und die Gemütlichkeit an vorderster Stelle. Als Materialen kommen hier hauptsächlich Naturmaterialien, wie Holz und Baumwolle etc. zum Einsatz. Auch die Farben werden in Naturtönen gehalten, wie Braun, Beige oder Grün.
  • Skandinavisch
 – Der skandinavische Stil ähnelt dem Landhausstil schon in gewisser Weise, nur das der skandinavische doch etwas moderner ist. Dieser setzt auch auf Natur und viel Holz. Doch die Farben bewegen sich etwas mehr in Richtung „Farbe“. Hierbei werden gerne leichte Pastelltöne, wie ein Mintgrün genutzt.
  • Modern
 – Der Moderne Look setzt viel auf weiß und schwarz als Farbe. Diese strahlen die gewisse Eleganz aus. Damit dieser Stil aber nicht zu sauber wirkt, weil alles weiß ist, wird dieser mit farbigen Akzenten etwas gelockert. Dabei sollte man sich auf maximal zwei verschiedene Farben festlegen.

Dekoration und Farben

Foto: 3dman_eu / pixabay.com

Wenn die Wände nicht mehr so leer wirken, dass dies schon einiges bringen. Beliebt sind hier vor allem Wandtattoo Zitate und Bilder. Gerade in Küchen und Schlafzimmern sind Sprüche an der Wand mit Hilfe von Tattoos äußerst beliebt. Bilder sind in den meisten Wohnungen zwar selbstverständlich, aber wenn sie als Dekoelement dienen sollen, dann eher künstlerische Bilder anstatt Familienbilder.

Bei Farben sollte wie bereits erwähnt nicht zu viel miteinander kombiniert werden, da dies sonst unruhig und durcheinander wirkt. Vielmehr sollten wenigen Farben sinnvoll miteinander kombiniert werden. Komplementäre Farben oder Farben aus einer Farbfamilie passen immer gut zusammen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere