Bauen, Wohnen und Garten

Das ändert sich 2020 für Bauherren

KfW-Bank streicht Zuschüsse

Wer sich die letzten Jahre mit dem Thema Baufinanzierung, Baukosten, Steuerbonus, Baukindergeld, KfW-Förderung und dem Bereich des Eigenheimes im Allgemeinen auseinandergesetzt hat, wird bereits erfahren haben, dass sich im Jahre 2020 so einiges für Bauherren in Deutschland ändern wird. Dadurch wird dem Interessierten klar, hier kann es schnell unübersichtlich und kompliziert werden. Gut für denjenigen, der hier den Überblick und einen kühlen Kopf bewahrt. Information und Timing ist wichtig, will man nicht auf Chancen und vor allem auf Ersparnisse verzichten. Damit Sie den Überblick bewahren, gehen wir im Folgenden auf die wichtigsten Änderungen im Bereich Eigenheim ein.

Bis wann muss das Baukindergeld beantragt werden?

Die KfW-Bank streicht Zuschüsse für Bauvorhaben
Foto: pixabay.com

Möchten Sie beispielsweise ein Einfamilienhaus bauen, ist das Baukindergeld bis zum Jahre 2023 auch im Internet über den online Auftritt der KfW-Bank möglich. Dabei gilt bei Neubauten der Tag, an dem Sie die Baugenehmigung erhalten haben. Da es dabei von der Bundesregierung bis zu 12.000,- € an Zuschüssen gibt, sollte dieser Betrag unbedingt bei der Finanzierungsplanung Ihres Eigenheimes Berücksichtigung finden. Abgaben für Anträge dieser Art sind, bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) seit dem 18. September 2018 möglich. Bitte informieren Sie sich zu diesem Thema genauer bei Ihrer KfW-Bank, da hier viele Verbesserungen stattgefunden haben.

Was ändert sich bzw. was hat sich bereits bei der Förderung durch die KfW-Bank 2020 geändert?

Für KfW-Effizienzhäuser im Programm Energieeffizienz Bauen-Kredit 153 fand eine Erhöhung des Kreditbetrages statt. Daneben gibt es mehr Förderung bzw. Zuschüsse und einen höheren Kreditbetrag für die Sanierung von Altbauten. Bauherren, die auf eine Förderung für Effizienzhäuser mit Ölheizung rechneten, werden im Jahr 2020 leider enttäuscht werden. Denn die KfW-Bank streicht Zuschüsse dieser Art von Bauvorhaben komplett. Zu der Streichung an Maßnahmenpakete der KFW-Bank gehören außerdem die Lüftung sowie die Heizung.
Eine positive Nachricht ist allerdings, dass die Zuschüsse zur Barrierefreiheit wieder verfügbar sind und beantragt werden können

Welche steuerrechtlichen Veränderungen stehen in diesem Jahr an?

Im nächsten Punkt geht es um den Steuerbonus, wenn es um die Sanierung des Eigenheimes geht. Sie haben bisher weder Anträge zur KfW-Förderung gestellt und haben dieses auch nicht vor, noch sind Unterstützungen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur Modernisierung Ihres Eigenheimes geplant? Dann sollten Sie sich den Steuerbonus, der Ihnen in einem Zeitraum von drei Jahren und bis zu einer Höhe von 40.000,-€ zusteht, nicht entgehen lassen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie direkt bei Ihrem zuständigen Finanzamt in Ihrem Kreis, in jedem Lohnsteuerhilfevereine oder bei einem Steuerberater.

Zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) und der Niedrigzinslage für Baukredite

Im Sommer 2020 wird die Energiesparverordnung (EnGV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) durch das Gebäudeenergiegesetz (GEG) ersetzt.
Die derzeitige Lage, wenn es um die Zinsen bei den Baukrediten geht, ist zwar nicht so ideal wie noch im Herbst 2019, doch sind die derzeitgen Zinsen, die die Banken anbieten, noch sehr attraktiv, da sie sich auf einen sehr niedrigen Niveau befinden, schaut man sich die Zinslage der vergangenen zehn Jahre an.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!