Bauen, Wohnen und Garten

Terrassenüberdachung: Ein funktionaler Helfer mit ästhetischen Boni

Ein lauwarmer Sommerabend. Nachdem man vergebens den ganzen Tag von einem Schattenplatz des Gartens in den nächsten vor der Sonne geflüchtet ist, um nicht wieder einen grausam schmerzenden Sonnenbrand zu erleiden, geht die Sonne langsam unter. Man sitzt gemütlich mit Familie oder Freunden in der Sitzecke der hauseigenen Terrasse im Garten, grillt und nimmt ein kühles Getränk zu sich.

Endlich fühlt sich die Temperatur draußen auf der Haut angenehm an und man kann die Vorteile des Sommers genießen. Doch bevor das soeben erwähnte Gefühl des Genießens eintreten kann, ziehen dicke Wolken auf.

Ein Sommergewitter steht wieder vor der Tür. Schnell ist der gedeckte Tisch nach Innen zu transportieren und vorbereitetes Fleisch wird in die Pfanne statt auf den Grill geworfen. Dieses Szenario kennt sicherlich jeder. Ein gemütlicher Sommerabend, der wortwörtlich ins Wasser fällt.

Doch das geht auch anders: Mit Terrassenüberdachungen von Steda wird ihr Abend gerettet. Aber nicht nur das! Der funktionale Helfer offeriert auch viele weitere Vorteile.

Terrassenüberdachungen ersetzten sowohl Regen- als auch Sonnenschirme in einem. Während sie tagsüber unter ihrer Terrassenüberdachung Zuflucht vor der Sonne suchen können, ist diese aber nicht nur als sicheres Schattenplätzchen zu verstehen. Solch eine Überdachung schützt auch vor Wind und Regen. Sie ermöglicht einem in der Natur zu sitzen und zeitgleich den Blick in den Garten zu werfen und das alles, ohne im strömenden Regen nass zu werden.

Abgesondert werden von der Überdachung allerdings nur unangenehme Wettereinflüsse. Licht und Wärme haben nach wie vor freien Zugang zur Terrasse. Somit werden dem Besitzer Komfort und Freiheit gewährleistet. Denn er hat die Chance sich in unmittelbarer Naturnähe zu befinden und seine Freiheit bei Wind und Wetter zu genießen.

Doch eine Terrassenüberdachung von Steda hat nicht nur funktionale Vorteile. Durch eine hohe Qualität und eine individuelle Anpassung an Haus und Garten findet eine Aufwertung des gesamten Anwesens statt.

Die Überdachung Ihrer Terrasse trägt einen ästhetischen Wert mit sich und kann ganz einfach zum Schmuckstück des Gartens werden. Bei einer Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten, sei es Material oder Farbe, freistehend oder an der Hauswand platziert, wird dem Hausbesitzer Raum für Individualität geschaffen.

Meist werden Terrassenüberdachungen aus Aluminium oder Leimholz gebaut. Hierbei werden einem farblich gesehen keine Grenzen der Gestaltung gesetzt, ob Holzfarbe oder diverse andere Farbtöne. Auch die Größe ist beliebig wählbar. So lassen sich manche Hausbesitzer eine große Fläche ihres Gartens überdachen, andere hingegen nur eine kleine, gemütliche Ecke. Mit diesem Blickfang im hauseigenen Garten lässt sich jede Witterungslage genießen, egal ob Sonnenschein oder Regensturm. Hier bestimmt nicht das Wetter das Spiel.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: re[email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"