Hilchenbach – Bis zum Jahresende erstellen die Stadtwerke der Stadt Hilchenbach die Jahresabrechnungen für den Wasserverbrauch und die Abwasserbeseitigung.

Hierzu erhalten die Kunden wie in den Vorjahren die Ablesekarten mit Ausfüllanleitung per Infopost zugesandt und können anschließend den Zählerstand der Wasseruhr auf der Ablesekarte notieren. Die abgetrennte Zählerkarte ist zurück an die Stadtwerke Hilchenbach zu senden. Die Portokosten übernimmt die Empfängerin.

Wer den Stadtwerken und damit den Gebührenzahlern diese Ausgabe ersparen möchte, kann die Zählerstandsmitteilung im Internet über ein Online-Formular oder per E-Mail an Annette Wittemund (a.wittemund@hilchenbach.de) übermitteln.

Informationen zur Ablesung und das Formular finden Sie auf der Internetseite der Stadt Hilchenbach, www.hilchenbach.de, unter der Rubrik Aktuelles – Nachrichten oder einfach durch Eingabe des Suchbegriffs „Wasserzähler“.

Die Angabe des Zählerstandes sollte bis zum 10. Dezember erfolgen. Sollte die Meldung bei den Stadtwerken zu spät eingehen, wird der aktuelle Jahresverbrauch auf Grundlage des Vorjahres geschätzt.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema