BlaulichtreportHagen

Betrunkene Autofahrerin nach Unfallflucht gestellt

Hagen – Noch bevor ein Verkehrsunfall aus der Langestraße bei der Einsatzleitstelle gemeldet wurde, fuhr die mutmaßliche Verursacherin einer Polizeistreife in die Arme. In der Nacht zu Donnerstag bemerkten Streifenbeamte gegen 00.30 Uhr auf der Enneper Straße einen Renault, der in erheblichen Schlangenlinien fuhr und beide Fahrstreifen benötigte.

Als die Polizisten den Wagen stoppten, war die Fahrerin weder in der Lage, die Tür zu öffnen, noch den Motor auszuschalten. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,86 Promille und so musste die 43-jährige Fahrerin mit zur Blutprobe. Befragt gab sie an, lediglich etwas Wodka getrunken zu haben, keinesfalls aber zuviel. Den Führerschein ist die Frau nun los. Hinzu kommt, dass an ihrem Renault frische Unfallspuren sind, die nach ersten Ermittlungen von einem Verkehrsunfall stammen, der sich kurz zuvor in Wehringhausen ereignet hatte.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"