Hagen (ots) – Ein 18-Jähriger leistete am Dienstagmittag Widerstand gegen einen Polizeibeamten und drohte mit einer Waffe.

Gegen 13:30 Uhr erhielt die Polizei einen Einsatz in die Körnerstraße, da sich dort eine verdächtige Person mit Schusswaffe aufhielt. Ein 35-Jähriger konnte den 18-Jährigen dabei beobachten, wie er ein Pistolenmagazin in der rechten und eine silberne Pistole in der linken Hand hielt. Nachdem er die beiden Teile zusammengesetzt hatte, steckte er sich die Pistole hinten in den Bund seiner grauen Jogginghose. Daraufhin verständigte der 35-Jährige die Polizei.

Als die Beamten den Verdächtigen ansprachen um ihn zu kontrollieren, wiedersetzte er sich und flüchtete in Richtung Altenhagener Brücke. Während der Flucht bedrohte er einen 57-Jährigen Polizisten mit der Pistole. Schließlich konnte er in einem Gebüsch unter der Altenhagener Brücke gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Waffe, die er während seiner Flucht in ein Gebüsch geworfen hatte, wurde sichergestellt.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema