Hagen – Am Montag stellte eine 33-jährige Mitarbeiterin des Rathauses gegen 09.00 Uhr fest, dass die Außenverglasung eines Fensters auf der dritten Etage ein kleines kreisrundes Loch aufwies. Die innere Scheibe des doppelverglasten Fensters war nicht beschädigt. Das Loch hat einen Durchmesser von ca. einem Millimeter. Ein Projektil oder ein ähnlicher Gegenstand konnten nicht aufgefunden werden. Die Beschädigung des Fensters, welches zu einem Aufenthaltsraum gehört, dürfte im Verlaufe des Wochenendes verursacht worden sein. Hinweise auf eine politisch motivierte Straftat haben sich bislang nicht ergeben. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere