BlaulichtreportHagen

Hagen: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus in der Altenhagener Straße in Hagen

Hagen – Am vergangenen Samstagmorgen um 08.40 Uhr wurde ein Kellerbrand in dem Mehrfamilienhaus Altenhagener Straße 92 gemeldet. Die eingesetzte Feuerwehr stellte fest, dass es in einem Keller brannte und begann mit den Löscharbeiten. Die Bewohner verließen während der Löscharbeiten das Haus. Aus Sicherheitsgründen wurden auch die Bewohner des Nachbarhauses aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. Sie wurden teilweise in einem Linienbus betreut. Nachdem das Feuer gelöscht und das Treppenhaus gelüftet worden war, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden beträgt circa 5000 Euro. Während der Einsatzmaßnahmen war die Altenhagener Straße zwischen der Herrmannstraße und der Brinkstraße komplett gesperrt. Erkenntnisse, was zum Ausbruch des Feuers geführt haben könnte liegen nicht vor, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!