Hagen  – Am Samstag, gegen 19.00 Uhr, meldet ein Zeuge der Polizei, dass er hinter einem LKW herfahre, der zuvor in Hagen-Wehringhausen an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring/Eugen-Richter-Straße einen Ampelmast um- und dann weitergefahren sei. Die Einsatzkräfte der Polizei stellten kurz darauf den flüchtigen LKW an der Kreuzung Emilienplatz in der Hagener Innenstadt. Als sie den Fahrzeugführer ansprachen, kam ihnen schon deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Der nicht Deutsch sprechende Fahrer wurde daraufhin mit zur Wache genommen und eine Blutprobe durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte er die Polizeiwache wieder verlassen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6000,-EUR.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere