Hagen (ots) – Gegen 12.20 Uhr wollte am gestrigen Tag (24.09.2015) ein 39-jähriger Lkw-Fahrer von der Ruhrtalstraße nach links in die Villigster Straße abbiegen. Zeitgleich kam ihm ein 7,5-Tonner auf der Ruhrtalstraße aus Richtung Garenfeld entgegen und die schweren Fahrzeuge prallten im Einmündungsbereich zusammen. Der 49 Jahre alte Fahrer des kleineren Lkws wurde eingeklemmt. Er wurde in dem eingedrückten Führerhaus medizinisch versorgt und auf den Transport vorbereitet. Erst eine Stunde später konnte ein Rettungswagen den schwerstverletzten 49-Jährigen in ein Dortmunder Krankenhaus bringen. Der 39-jährige Unfallgegner blieb unverletzt.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Schadenshöhe auf etwa 100.000 Euro. Jeweils an den beiden Einmündungen der Westhofener Straße und der Autobahnanschlussstelle A45 Schwerte/Ergste sperrten Polizeibeamte die Zufahrten.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema