BlaulichtreportHagen

Radfahrer tritt Polizeibeamtin ins Gesicht

Hohenlimburg (ots) – Ein aggressiver Radfahrer hat am Samstagabend gegen 20.15 Uhr eine Polizeibeamtin angegriffen und im Gesicht verletzt.

Der 62-jährige Mann fiel aufgrund mehrerer Schlenker einer Streife im Bereich der Kreuzung Verbandstraße/Spannstiftstraße auf. Als die Beamten versuchten, ihn über den Außenlautsprecher anzuhalten, flüchtete er. Kurze Zeit später gelang es jedoch, seine Fahrt in Höhe einer Spielhalle zu stoppen. Die Polizisten forderten ihn auf, sich auszuweisen. Daraufhin beleidigte er beide sehr massiv. Zudem fasste er an seinen Rücken und drohte eine Waffe zu ziehen. Er musste daraufhin mehrfach aufgefordert werden, seine Hände zu zeigen. Dieser Aufforderung kam er verzögert nach. Eine Waffe hatte der 62-Jährige jedoch nicht dabei.

Die Angabe seiner Personalien verweigerte er. Zudem bestand der Verdacht, dass der Mann Drogen bzw. Alkohol zu sich genommen hatte. Da er sich gegen eine Mitnahme zur Wache sperrte, versuchten ihn die Beamten mit Handschellen zu fesseln. Hiergegen wehrte er sich mit aller Kraft. Dabei trat er der 23-jährigen Polizeikommissarin mit seinen verstärkten Arbeitsschuhen gezielt und mit voller Wucht ins Gesicht. Obwohl er sich nach wie vor sehr massiv gegen die Fesselung wehrte, gelang es den Beamten, den Mann zu fixieren.

Bei dem Vorfall wurde die junge Kommissarin am Kiefer verletzt und musste mit dem Verdacht eines Kieferbruches in eine Dortmunder Spezialklinik gebracht werden. Der 62-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren, unter anderem wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und gefährliche Körperverletzung, zu. Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"