Hagen (ots) – Eine junge Frau wurde am Mittwochmorgen im Volkspark Opfer eines Raubüberfalls. Gegen 07.00 Uhr hatte die 21-Jährige am Sparkassenkarree einen Bus verlassen und befand sich im Volkspark in der Nähe der “Muschel”, als sie ein Unbekannter von hinten umklammerte. Dabei hielt ihr der Räuber den Mund zu und forderte in akzentfreiem Deutsch die Herausgabe von Bargeld.

Sie zog ihre bunte längliche Geldbörse aus der Handtasche, der Täter ergriff sie und lief quer über die Grünfläche in Richtung Bahnhofstraße davon.

Den alarmierten Polizeibeamten beschrieb sie den Räuber als mindestens 1,80 Meter groß und schlank. Er war dunkel gekleidet, trug eine dicke Jacke und helle, möglicherweise weiße Turnschuhe. Anhand der Stimme schätzt die Geschädigte sein Alter auf 20 bis 30 Jahre. Er flüchtete mit persönlichen Papieren, etwa 50 Euro Bargeld und der EC-Karte der 21-Jährigen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg, Hinweise im Zusammenhang mit den Raub bitte an die 986 2066.

 

 

Originaltext:         Polizei Hagen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere