Hagen (ots) – Am Samstag (07.09.2013) gegen 11.35 Uhr ereignete sich in einer Firma für Metallverarbeitung in Hagen-Haspe ein Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang.

Im Verlauf von Wartungsarbeiten sollte eine Maschine in Betrieb genommen werden, ein für die Reparatur genutztes Metallteil geriet hierbei in Bewegung und fügte einem Mitarbeiter eine schwere Kopfverletzung zu. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort musste das Unfallopfer mit einem Rettungshubschrauber einer Spezialklinik zugeführt werden.

Der 61-Jährige erlag jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere