Hagen (ots) – Am Sonntagabend ereignete sich in Eppenhausen ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht, bei der gleich beide Fahrzeuge einer Familie beschädigt wurden. Gegen 20.15 Uhr hörte ein Anwohner der Eppenhauser Straße einen lauten Knall und schaute aus dem Fenster. Auf den ersten Blick konnte er erkennen, dass sein Pkw und der Wagen seiner Frau, die am Fahrbahnrand abgestellt waren, unfallbeschädigt waren und er informierte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort das Unfallgeschehen anhand der Spuren schnell rekonstruieren. Demnach kam ein unbekannter Fahrzeugführer aus der Feithstraße und bog nach rechts in die Eppenhauser Straße in Richtung Innenstadt ein. Dabei kam er aus ungeklärter Ursache von seiner Fahrspur ab, querte den Fahrstreifen für den Gegenverkehr und prallte in die hintereinander stehenden Toyota. Ohne anzuhalten setzte der Unbekannte seine Fahrt in Richtung Innenstadt davon. Anhand von Lackspuren gehen die Beamten davon aus, dass der Unfallflüchtige ein graues oder silberfarbenes Fahrzeug benutzte. Dieser Wagen muss im Bereich der linken Frontseite beschädigt sein, weiterhin lagen Glassplitter des linken Scheinwerfers an der Unfallstelle. Der verursachte Fremdschaden beläuft sich auf etwa 1800 Euro. Hinweise bitte an die Unfallsachbearbeitung unter 986 2066.

Originaltext: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere