Hagen (ots) – Zwei Mal ergab sich am gestrigen Donnerstag (23.01.2014) bei Kontrollen der Polizei der Verdacht auf Drogen am Steuer.

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Wehringhauser Straße in der Nacht zum Donnerstag zeigte der Drogen-Vortest bei einem 24-Jährigen Hagener Pkw-Fahrer, dass er offensichtlich unter Drogen stand. Es wurde daher eine Blutprobe angeordnet. Ebenfalls bei einer Verkehrskontrolle auf dem Märkischen Ring ergab sich am späten Donnerstagabend bei einem 33-jährigen Lüdenscheider Autofahrer aufgrund von auffälligen Verhaltens und geweiteten Pupillen der Verdacht auf Drogenkonsum. Einen angebotenen Drogen-Vortest lehnte er ab, deswegen kam es zur Blutprobe auf der Polizeiwache.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema