Jeder fünfte Mensch hat trockene Augen. Zu dieser Erkenntnis ist der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands gekommen. Auch wenn es heutzutage als normal erscheint, dass wir so viel Zeit vor dem PC verbringen, ist den meisten Menschen gar nicht bewusst inwiefern dies unseren Augen schadet.

Jeder 5. Mensch hat trockene Augen – liegt es am PC?

Durch die rasanten Entwicklungen im Internet haben sich neue Möglichkeiten herausgebildet, womit Firmen viel effizienter arbeiten können. Egal, ob es sich um den Schriftverkehr handelt oder um ein Warenwirtschaftssystem, wir sind immer dazu gefordert viel Zeit vor dem PC zu verbringen.

Kurz gesagt kann man behaupten, dass ohne PC heute gar nichts mehr funktioniert. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir nicht versuchen sollten unsere Augen irgendwie trocken zu halten. Schließlich verbringen wir sehr viel Zeit vor dem PC. Anbieter wie ocuvers.eu haben es geschafft hocheffektive Lösungen herzustellen, mit denen wir unsere Augen vor Austrocknung schützen können.

Trockene Augen können langfristig schaden. Exemplarisches Foto: Pixabay - Engin Akyurt

Trockene Augen können langfristig schaden. Exemplarisches Foto: Pixabay – Engin Akyurt

Leider sind sich die meisten Menschen gar nicht bewusst, welche schädlichen Wirkungen für unser Auge durch Austrocknen entstehen. Es sind insbesondere die Kontaktlinsenträger, welche viele Probleme mit ihren Augen haben. Die Kontaktlinsen stören nämlich die Verteilung der Tränenflüssigkeit. Das ist auch kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die Linsen direkt auf dem Auge aufliegen. Somit ist man gut damit beraten die Linsen nur zu tragen, wenn es wirklich notwendig ist. Sicherlich wird man beim Tragen von Kontaktlinsen schon bemerkt haben, dass die Augen sehr schnell austrocknen. Dies geschieht insbesondere dann, wenn wir viel Zeit vor dem PC verbringen oder uns in geschlossenen Räumen aufhalten.

Bekommt das Auge also nicht genügend Benetzungsflüssigkeit, so kann der Tränenfilm ausreißen. Dadurch wird das Auge gegenüber der Umwelt überempfindlicher. Die Flüssigkeitsbenetzung ist für das Auge unheimlich wichtig. Sie hat die wichtige Aufgabe die obere Zellschicht der Bindehaut und der Hornhaut mit Nährstoffen und Sauerstoff zu versorgen. Wen der Feuchtigkeitsfilm des Auges beschädigt ist, dann dringen Erreger ein. Dadurch kann es schneller zu Infektionen im Auge kommen, die nicht ganz ungefährlich sind.

Mit den richtigen Lösungen wie von der Firma ocuvers.eu ist es wesentlich einfacher die Augen stets feucht zu halten. Trockene Augen müssen nicht sein, auch wenn man nicht lange vor dem PC sitzt. Es reicht bereits aus sich ein paar Tropfen in die Augen reinzumachen, um diese feucht zu halten.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere