HagenJunge MenschenVeranstaltungen in Südwestfalen

Open-Air-Kino im Hamecke-Park – Sommerkino bei freiem Eintritt

Hagen – Die Hagener Veranstaltergemeinschaft (Skyline Kino, Event Experience, Alex Talash und die HAGENagentur) organisieren zum zweiten Mal ein Freiluft Kino-Erlebnis bei freiem Eintritt. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr am Bismarckturm, findet das Open-Air-Kino in diesem Jahr an zwei Tagen am Fr. 15.08 und Sa. 16.08 im Hamecke-Park auf der Veranstaltungsfläche gegenüber der neuen Skateranlage statt.

Der Hamecke-Park ist Hagens größte Parkanlage und bietet durch die zahlreichen Grünflächen einen idealen Standort für ein Sommerkino-Wochenende.
Für das Kino-Open-Air wird eine aufblasbare Leinwand mit den Bildmaßen 10m (Breite) mal 5m (Höhe) eingesetzt. Damit ist garantiert, dass es von jedem Platz aus eine gute Sicht auf die Leinwand (50qm) gibt. Der Ton wird in Dolby-Stereo über eine leistungsstarke Musikanlage wiedergegeben. Und das Schönste: Alle Vorführungen kommen aus einem Spezial-Anhänger mit 35mm Kinoprojektor. Echtes Kinofeeling also.

Quelle: HAGENagentur
Quelle: HAGENagentur

Den Auftakt macht am Freitag, 15.08.2014 mit Einbruch der Dunkelheit der Film „Dark Shadows“. „Dark Shadows“ ist eine US-amerikanische Horror-Komödie aus dem Jahr 2012 des Regisseurs Tim Burton mit Johnny Depp in der Hauptrolle. Johnny Depp spielt einen Vampir, der unverhofft in die Hippie-Zeit versetzt wird und sich gegen die Avancen einer Hexe wehren muss.

Am Samstag, 16.08.2014 wird das Kino-Highlight „Fack ju Göhte“ (absichtliche Falschschreibung von Fuck you, Goethe) gezeigt. „Fack ju Göhte“ ist eine Komödie von Bora Dagtekin. In Deutschland hatte sie mit über sieben Millionen die meisten Kinobesucher im Filmjahr 2013. In den Hauptrollen spielen Elyas M’Barek und Karoline Herfurth, in den Nebenrollen die Nachwuchsschauspieler Max von der Groeben, Farid Bang und Jella Haase. Der Film wurde in 17 Tagen nach Kinostart von 3 Mio. Kinobesuchern gesehen und erwies sich somit in kürzester Zeit als erfolgreichster deutscher Kinofilm des Jahres. Die deutsche Schulkomödie mit Elyas M’Barek und Karoline Herfurth ist eine freche, politisch völlig unkorrekte Komödie über einen “speziellen” Aushilfslehrer: Frisch aus dem Gefängnis entlassen, will sich Zeki als Hausmeister an einer Schule anstellen lassen, unter deren neuer Turnhalle er das Geld aus seinem Überfall vermutet. Tatsächlich bekommt er einen Job an der Schule – dank einer Verwechslung allerdings als Aushilfslehrer.

An beiden Tagen geht es bereits ab 19 Uhr gemütlich los. Ein DJ wird für entspannte Musik sorgen. Mstage Tanz & Bewegungscenter wird mit jeweils einer Gruppe passende Tanzeinlagen vor Filmbeginn präsentieren. Außerdem wird am Freitag der Youtuber, Singer und Songwriter „Safi Nacef“ aus Moers im Vorprogramm seine eigenen Songs und Cover von Cro, Mark Forster, Phillip Poisel, Andreas Bourani, Sportfreunde Stiller und Maxim in einer eigenen Akustik- Version präsentieren. Safi Nacef hat großes Potenzial. Der 18-Jährige Moerser hat bereits schon über 745.500 Aufrufe und über 7.000 Abonnenten auf der Plattform Youtube.

Für zusätzliches Entertainment ist ebenfalls gesorgt, bekannte Maskottchen von „Best Motivation Maskottchenanimation“ werden vor Ort Präsenz zeigen.
Es werden Cocktails, Kino-Popcorn, Slush-Eis, alkoholfreie Getränke und ausreichend Bier vom Fass sowie Gegrilltes angeboten.

Die Besucher können sich vor Ort Stühle oder Bierzeltgarnituren mieten. Ein Stuhl kostet 3 Euro zuzüglich 2 Euro Pfand. Eine Bierzeltgarnitur für bis zu 8 Personen wird für 15 Euro vermietet.

Besucher die selber Picknick-Decken mitbringen, können sich selbstverständlich kostenlos auf der weitläufigen Wiese breit machen.
Die ganze Veranstaltung mit Unterstützung der heimischen Sponsoren statt.

Erreichbar ist die Veranstaltungsstätte von allen Eingängen des Hamecke-Parks. Empfohlene Parkplätze gibt es am “Am Pfannenofen” oder auf der “Alexanderstraße”. Mit dem Bus ist der Hamecke-Park mit zahlreichen Buslinien der Hagener Straßenbahn erreichbar – Ausstiegshaltestellen zum Beispiel sind: „Alexanderstraße“, „Viktor-von-Scheffel-Straße“, „Ginsterheide“ oder die Haltestelle „Loxbaum“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"