• rund 1.000 Schüler aus Netphen und Wilnsdorf machen mit

• In Wilnsdorf und Netphen tragen 10 Grundschulen die Wettkämpfe aus

Siegen, 13.02.2013. Ab dem 18. Februar 2013 sucht die Volksbank Siegerland eG gemeinsam mit speed4 den schnellsten Grundschüler bzw. die schnellste Grundschülerin aus Wilnsdorf und Netphen. Für zwei Wochen ist das speed4-Team täglich an einer anderen Grundschule der Region zu Gast. Rund 1.000 Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klasse werden dabei den speed4-Parcours kennenlernen. Hinter speed4 verbirgt sich ein Laufparcours, der über ein Lichtschrankensystem eine genaue Messung verschiedener Laufdaten erlaubt. Direkt nach dem Zieldurchlauf bekommen die Kinder einen Bon-Ausdruck, auf dem die Einzelzeiten Reaktion, Sprint, Wende und Slalom sowie die Gesamtzeit erfasst sind. Mit jedem Durchlauf haben die Kinder die Chance, sich zu verbessern. Speed4 motiviert dabei vor allem auch weniger aktive Kinder zu mehr Bewegung, denn die unmittelbar erlebbaren Erfolgserlebnisse vermitteln Spaß am sportlichen Wettbewerb.

Foto: Kai Osthoff

Foto: Kai Osthoff

Die Grundschulen greifen gerne die Bereicherung des sportlichen Angebots im Rahmen des Schulunterrichts auf. Viele verschiedene Projekte, die mit Gesundheit der Schüler zu tun haben, werden an den Schulen angeboten. Das gesunde Frühstück, die gesunde Ernährung sind dabei schon fester Bestandteil. So zum Beispiel an der Johannlandschule in Netphen-Hainchen. Rektor Andreas Lachmann erläutert, dass in Hainchen die Bewegung natürlich eine große Rolle spielt. „Nachdem unsere Schule bereits im November eine Auszeichnung in Bezug auf Ernährung und Bewegung erhalten hat, können wir mit den Volksbank Siegerland-Schulmeisterschaften das Projekt sinnvoll ergänzen. Damit stehen Spaß an Bewegung und der gesunde Wettkampf an unserer Schule im Einklang“, führt Lachmann weiter aus.

„Das sportliche Spektakel ist mittlerweile zum größten Schulwettkampf für Grundschüler in Deutschland geworden. In 2013 werden bundesweit etwa 500.000 Schülerinnen und Schüler am Laufwettkampf teilnehmen“, sagt Ingo Janson, der die Volksbank Siegerland–Schul- meisterschaften organisiert. „Für viele Kinder sind dies die ersten Wettkämpfe, an denen sie teilnehmen. Diese Erfahrung ist für die Jungen und Mädchen unheimlich wertvoll“, so Janson weiter.

Das große Finale findet im Anschluss an die Vorläufe der Grundschulen am Mittwoch, den 6. März 2013, ab 14.30 Uhr, in der Festhalle Wilnsdorf statt. Tatjana Schröder koordiniert bei der Volksbank Siegerland eG die Schulmeisterschafen. Sie erklärt: „Die Schülerinnen und Schüler können sich in der Schule für ihre Teilnahme am großen Finale qualifizieren. Kinder, die das nicht geschafft haben, oder den Laufparcours noch gar nicht kennen, können vor den Finalläufen noch einmal kurz üben und die Qualifikation nachholen.“ Am Finaltag treten die Teilnehmer jeweils in ihrer Altersklasse aber schulübergreifend gegeneinander an. Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler wird am 6. März, dem großen Finale, um 15 Uhr den zweiten Lauf eröffnen und freut sich über viele teilnehmende Sportlerinnen und Sportler.

 

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema