Siegen. Die “Alternative für Deutschland” (kurz: AfD) richtet am morgigen Samstag einen Landesparteitag in Siegen aus. Eingeladen sind alle Delegierten der Partei. Der letzte Landesparteitag, der für Ende April geplant war, konnte nicht stattfinden, weil der Landesvorstand keine fristgerechte Einladung verschickt hatte. Innerhalb des AfD Landesvorstandes gibt es derzeit massive Spannungen aufgrund eines aufgekommenen Richtungsstreits. Auf der einen Seite positionieren sich die Wirtschaftsliberalen – auf der anderen Seite die Nationalkonservativen. Gerade die Aussagen der Nationalkonservativen rufen öfters die AntiFaschisten (kurz: AntiFa) auf die Tagesordnung. Am Samstag, den 9. Mai 2015 – 9 Uhr, ruft die AntiFa Siegen zu einer Demonstration am Eingang zur Siegerlandhalle auf. Laut Siegener Polizei hat die AfD NRW mit keinen größeren Störungen zu rechnen.

AfD moniert Demonstrationsgeld

In diversen Internetforen monieren die AfD Mitglieder, dass aus staatlichen Töpfen diese “Demonstrationen gegen Rechts” mit staatlichen Geldern finanziert werden. Gerade mit Mehrheiten von SPD, Linken und Grünen werden diese Gelder regelmäßig an Jugendeinrichtungen mit großer Mehrheit bewilligt und dann aus diesen Mitteln ein “Demonstrationsgeld” an die Mitglieder der als militant einzustufenden AntiFa ausgezahlt. Ebenso verstehen die Mitglieder der AfD nicht, warum die linksfaschistische Szene gegen eine auf dem Grundgesetz agierende und für mehr direkte Demokratie eintretende Partei mobil macht.

Delegiertenwahl für den AfD Bundesparteitag in Kassel

Auf dem AfD Parteitag in Siegen wählen die Landesdelegierten ihre Bundesdelegierten für den Bundesparteitag in Kassel. Diese Wahl in Siegen wird als Stimmungsbarometer und Richtungsentscheidung für die AfD Landespartei angesehen. Landessprecher Marcus Pretzell ist derzeit beim wirtschaftsliberalen Flügel seiner Partei nicht gut gelitten. Diverse private Verfehlungen und Oberflächlichkeiten (private Schulden führten zu einer Parteikontopfändung usw.) sorgten für das Aufkommen des derzeit seit Wochen anhaltenden Flügelkampfes. Auf dem AfD Parteitag in Siegen wird sich also zeigen, ob Marcus Pretzell beide Flügel wieder zusammen bekommt, oder ob nach den Wahlen nur ein Flügel die Bundesdelegierten stellt. Aus den Reihen des wirtschaftsliberalen Flügels wurden bereits Rücktritte innerhalb des Landesvorstandes angekündigt. Im schlimmsten Fall droht dem größten AfD Landesverband NRW die komplette Spaltung der Partei und zahlreiche Parteiaustritte und Rücktritte in diversen Kreisverbänden. Dann würde die Partei tatsächlich weiter nach Rechts abrutschen und für viele bürgerlichen Wähler – ähnlich wie bei den Republikanern und Pro-NRW in der Vergangenheit geschehen – unwählbar werden…

AfD Parteitag Siegen: Kommt des zur Spaltung der Partei? Landessprecher und Europaabgeordneter Marcus Pretzell muss beweisen, dass er "seinen Laden" zusammen halten kann und die Spaltung der Partei nicht noch mehr vorantreibt.

AfD Parteitag Siegen: Kommt des zur Spaltung der Partei? Landessprecher und Europaabgeordneter Marcus Pretzell muss beweisen, dass er “seinen Laden” zusammen halten kann und die Spaltung der Partei nicht noch mehr vorantreibt.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest