Passagierflugzeug Fokker 100 steigert Wettbewerbsfähigkeit

Burbach – „Wir freuen uns, mit der Fokker 100, unserem ersten großen Jet in der Flotte, einen stark nachgefragten 100-Sitzer-Markt bedienen zu dürfen“, erklärt Stefan Kissinger, Geschäftsführer der Charterfluggesellschaft avantiair mit Sitz auf dem Siegerland-Flughafen. In diesem Flugsegment ist der Bereich Vollcharter – also bestimmte Charteraufträge, die innerhalb der Linienflugpläne nicht abdeckt werden können – essentiell. Dazu gehört beispielsweise die Beförderung von Musikern, Filmteams oder Sportmannschaften, die zu Events, Messen, Fahrzeugvorstellungen oder Turnieren geflogen werden.

Steigert die Wettbewerbsfähigkeit der Charterfluggesellschaft avantiair mit Sitz auf dem Siegerland-Flughafen: das Passagierflugzeug Fokker 100 (Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein).

Steigert die Wettbewerbsfähigkeit der Charterfluggesellschaft avantiair mit Sitz auf dem Siegerland-Flughafen: das Passagierflugzeug Fokker 100 (Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein).

„Die avantiair ist ein Luftverkehrsunternehmen, das sich seit vielen Jahren erfolgreich in einem hart umkämpften Markt bewegt. Daher freuen wir uns natürlich ganz besonders über diese positive Entwicklung“, so Henning Schneider, Geschäftsführer der Siegerland-Flughafen GmbH.

Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere