Hagen. Am Sonntag, den 16.08.2009, um 10.19 Uhr, sprang ein 47jähriger Mann vor den herannahenden Regionalexpress Linie 90. Er schlug auf der Scheibe der Lok auf, die dadurch zersplitterte.

bruecke_20090816
Anschließend wurde er vom Zug überrollt. Er zog sich tödliche Verletzungen zu. Der Lokführer leitete eine Notbremsung ein. Er erlitt einen Schock und mußte vom Notarzt versorgt werden.
Sowohl die Bahnstrecke, als auch die Brücke mußten während der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei gesperrt werden. Die Fahrgäste in dem auf freier Strecke stehenden Regionalexpress wurden durch die DB betreut, die Taxen für den Weitertransport anforderte.

Die Bahnstrecke blieb für 1 1/2 Stunden gesperrt, wodurch es im Reiseverkehr bei 24 Zügen zu Verspätungen kam. Zum Teil fielen Züge ganz aus.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere