Hilchenbach – Alles begann im Jahre 1988, als ein gewisser Francois Pasquier seine private Gartenparty aus Platzmangel spontan in den nahegelegenen Park verlegte. Sein Motto war: „Alles in Weiß“ und so wurde das „Dîner en Blanc“ geboren.

Nach der sehr gelungen Premierenveranstaltung im vergangenen Jahr wird auch dieses Mal wieder die Idee des „Dîner en blanc“, leicht abgewandelt, auf Hilchenbach übertragen werden. Der Gebrüder-Busch-Kreis veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadt Hilchenbach ein gemütliches und festliches gemeinsames Abendessen auf dem Hilchenbacher Marktplatz.

Als Auftakt im Rahmen des Musikfestes vom 19. bis 21. Juni 2015 soll das zweite „Dinner in Weiß“ am Freitag, dem 19. Juni, von 19.00 bis 23.00 Uhr stattfinden. Die Ausstattung wird traditionell ganz in Weiß gehalten, das heißt komplett weiße Kleidung ist Ehrensache! Einzige Ausnahme: Hosen können notfalls auch hell und Schuhe andersfarbig sein. Nur so wird es zu einem außergewöhnlichen Ereignis mit einem eigenen Erkennungszeichen.

Der Unterschied in Hilchenbach zur ursprünglichen Idee ist, dass die Gäste nicht alles selbst mitbringen müssen, sondern die Sitzgelegenheiten und das gastronomische Angebot gestellt werden: Tische und Bänke mit weißen Tischdecken sowie drei Menüs und ein reichhaltiges Getränkeangebot stehen zur Auswahl. Auf der Bühne wird die Swing-Jazz-Band „Solar Plexus“ das stimmungsvolle Ambiente mit angenehmer Hintergrundmusik begleiten.

Die Gäste müssen sich also nur in „weiße“ Schale werfen und gut gelaunt zum gemeinsamen Abendessen unter dem Sternenhimmel erscheinen. Egal ob Jung oder Alt, Freunde, Vereine, Nachbarn oder Familie: Alle die Lust und Zeit haben, sind herzlich eingeladen! Um den Mitmach-Charakter der Ursprungsidee jedoch ein wenig zu erhalten, sind alle Gäste dazu aufgerufen, durch außergewöhnliche Dekorationen und stilvolle Accessoires zur besonderen Stimmung des Dinners beizutragen: sowohl festliche Tischdekorationen wie Servietten und Kerzenständer als auch Wunderkerzen, Blumenschmuck, weiße Stuhlkissen oder Hüte – alles was der Stimmung dient, ist willkommen!

Die Veranstaltung 2014 (Foto: Stadt Hilchenbach)

Die Veranstaltung 2014 (Foto: Stadt Hilchenbach)

Kulinarisches Angebot

Von den beteiligten Hilchenbacher Gastronomen werden drei verschiedene Drei-Gänge-Menüs zur Auswahl angeboten: Das Menü 1 beginnt mit einem Spargelsalat mit Rucola, gefolgt von frisch gegrilltem Schweinesteak mit Kräuterbutter, Ofenkartoffel und mediterranem Gemüse und als Abschluss einen Obstsalat mit Mandelstiften und Vanillesoße im Glas zum Preis von 18.50 Euro. Das Menü 2 besteht aus einer klaren Tomatenkraftbrühe mit Grießklößchen, gefolgt von original Züricher Geschnetzeltes vom Kalb mit glacierten Möhren und Spätzle und zum Nachtisch einen Crêpe mit süßem Belag zum Preis von 19,50 Euro. Als vegetarische Alternative, Menü 3, gibt es zum Hauptgang ein vegetarisch Gemüse-Kokos-Curry mit Spätzle neben der Tomatenkraftbrühe und dem Crêpe zum Preis von 18,50 Euro.

Jeder Gast entscheidet sich bei Anmeldung für eines der Menüs und bekommt nach Zahlungseingang für jeden Gang einen Bon. Das Essen wird dann am Abend an den Essensständen ausgegeben. Kaltgetränke, Bier und Wein sind vor Ort zu bezahlen. Für Spätentschlossene besteht die Möglichkeit, auch Essens-Bons an der Kasse zu erwerben.

Zur besseren Planung im Vorfeld ist für das Hilchenbacher „Dinner in Weiß“ eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Diese ist per Telefon oder E-Mail bis zum 12. Juni mit Angabe der Personenzahl, Menüauswahl, Name, Adresse und Telefonnummer möglich:

Telefon 02733-288-136 oder k.heer@hilchenbach.de und
Telefon 02733-53350 oder gbkkultur@t-online.de.

Eine Platzreservierung eines ganzen Tisches kann ab 8 Personen erfolgen.

Gehen bis zum 12. Juni zu wenige Anmeldungen ein, wird die Veranstaltung nicht stattfinden. Ebenso bei Unwetter. Bereits bezahle Menüs werden dann selbstverständlich zurückerstattet.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere