Auf seinen wohlverdienten Urlaub freut sich doch jeder. Je näher der Tag der Abreise rückt, desto mehr freut man sich. Wenn der Koffer endlich gepackt wird, dürfen einige Dinge auf keinen Fall vergessen werden. Dazu gehört für die meisten die Sonnencreme, Sonnenbrille, Sonnenhut und Badehose bzw. Bikini. Denn es geht in den Süden zum Sonnenbaden. Auch der Familienurlaub, an Ost- oder Nordsee mit Strandkorb-Garantie und langen Strandspaziergängen, ist sehr beliebt. Für viele reicht das Smartphone aus um den Urlaub fototechnisch fest zu halten.

Für einen Sonnenaufgang muss man auch im Urlaub auf Fotosafari früh aufstehen

Foto: Bildarchiv ARKM

Für die eingefleischten Hobbyfotografen unter den Urlaubern, darf die Spiegelreflexkamera im Reisegepäck nicht fehlen. Endlose Fotos vom Meer, Strand, Sonnenuntergängen und Möwen werden produziert. Wem das auf Dauer zu langweilig wird, sollte sich mal Gedanken über Fotoreisen machen. Fotosafaris werden immer beliebter. Ein spannender Abenteuerurlaub auf einer Fotosafari ist dabei garantiert.

 

Auf Fotosafari in Afrika oder Kanada

Eine Herausforderung für viele Hobbyfotografen und auch Profis sind Tierfotografien. Im Gegensatz zur Blume oder zum See halten diese kaum still und in den wenigsten Fällen machen sie genau das, was man von ihnen möchte. Um ein Tierporträt zu erstellen braucht man viel Geduld, Zeit und Leckerlis. Und manchmal auch ein wenig Glück. Doch auf einer spezial Bären Fotosafari, wie sie bei AT-Reisen angeboten wird, sieht die Sache allerdings ein wenig anders aus. Ganz so abenteuerlich muss es dann vielleicht doch nicht für jeden sein. Wer sich mehr für eine Fotoreise interessiert um die Kultur in Rumänien oder “Bella Italia” im Bild festzuhalten, ist ebenfalls herzlich willkommen. Doch keine Angst, auf Ihrer Fotoreise werden Sie nicht alleine gelassen.

Mit Profis unterwegs

Erfahrene Guides und Profi Reise-Fotografen mit langjähriger Erfahrung sorgen für unvergesslichen Momente in Ihrem Urlaub. Sie kennen die Gegend genau und wissen wo es die schönsten und besten Plätze zum fotografieren gibt. Ob Naturschauspiele wie die Polarlichter im winterlichen Lappland oder auf Pferdesafari in Afrika, die Fotografen teilen gerne ihr Wissen mit Ihnen. Dabei ist es unerheblich mit welcher Kamera Sie zur Fotosafari aufbrechen. Sie werden von dieser Fotoreise auf keinen Fall nach Hause fahren ohne schöne Fotos in der Tasche zu haben.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere