Der Winter gehört zu den besten Jahreszeiten, um den besonderen Zauber des Erzgebirges zu entdecken. Als eines der abwechslungsreichsten Gebiete für den Wintersport und dank seiner traditionellen Volkskunst gehört das Erzgebirge zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Den Wanderer oder Skiwanderer erwarten herrliche Fernsichten über die zauberhafte Winterwelt, Langlaufloipen durch verschneite Wälder, Blicke auf beeindruckende karstige Gebirgswelten und historische Bergdörfer, deren traditionellen Handwerksstuben oder behaglichen Einkehrmöglichkeiten zum Entdecken und Verweilen einladen.

Winterwandern im Erzgebirge auf den schönsten Routen

Quelle: pixabay.com/Volkmar Gubsch

Die interessantesten Routen für Wanderausflüge im Erzgebirge

Für Anfänger bis zum Profi-Winterwanderer, für Gruppenausflüge oder Familien mit Kindern, kurze Wanderausflüge bis hin zu Ski-Wanderungen über mehrere Stunden oder sogar Fernwanderungen über mehrere Tage hat das Erzgebirge für jeden Wander- und Entdeckungswunsch die passenden Wanderrouten zu bieten. Zu den interessantesten und schönsten Wanderausflügen im Erzgebirge gehören zum Beispiel:

  • verschiedene Etappen in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden auf dem Kammweg, wie Wanderungen auf dem Kammweg am Fichtelberg, der höchsten Erhebung im Erzgebirge mit 1215 Metern, Wanderungen auf dem Kammweg von Sayda nach Seiffen oder von Seiffen nach Olbernhau und viele weitere Routen,
  • Wanderungen auf dem Fernwanderweg Panoramaweg Vogtland mit einer Länge von ungefähr 243 Kilometer,
  • Ski-Wanderungen auf den schönsten Loipen bei Altenberg, Geising, Oberbärenburg und viele weitere.

Über 200 Jahre altes traditionelles Kunsthandwerk im Erzgebirge entdecken

Die Entstehung der Erzgebirgischen Volkskunst haben die erzgebirgischen Kunsthandwerker dem Rückgang des Bergbaus zu verdanken. Bis zum 19. Jahrhundert hatten sich im Erzgebirge die Familien von Bergbauarbeitern angesiedelt. Die reichhaltigen Erzvorkommen an Silber, Zinn, Wismut, Kupfer und Weiteren hatten die Besiedelung des Erzgebirges maßgeblich geprägt. Als der Abbau des Erzes zurückging, suchten die von der Arbeitslosigkeit bedrohten Bergbauarbeiter nach Alternativen. Dieses zunächst zusätzliche Einkommen fanden sie in verschiedenen Handwerken und im Kunsthandwerk. So entstanden nach und nach kleine Manufakturen als Familienbetriebe, die teilweise aus familiärer Tradition und Weitergabe bis heute erhalten geblieben sind. Zu den berühmtesten Produkten gehören die erzgebirgische geschnitzte und gedrechselte Holzkunst, Spielzeuge aus Holz, Weihnachtsgegenstände und -Spielzeuge, wie beispielsweise Engel, Bergmannsfiguren, Schwibbögen, Räuchermännchen, Nussknacker und Weihnachtspyramiden. Ein Überblick zu den Produkten kann sich über den Erzgebirge Palast verschafft werden.

Das Spielzeugmuseum in Seiffen und weitere Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge

Auf einen Besuch im Spielzeugmuseum in Seiffen sollte bei einem Urlaub oder Ausflug ins Erzgebirge nicht verzichtet werden. Das Spielzeugmuseum bietet eindrucksvolle Einblicke in die Geschichte des Erzgebirges und die Herstellung der weltberühmten Holzspielzeuge. Aber auch andere Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge lassen einen Urlaub zu einem abwechslungsreichen Erlebnis werden. Neben Einladungen in die gemütlichen Stuben der Handwerksmanufakturen, öffnen alte Bergwerke und Zechen den Besuchern ihre Türen, wie zum Beispiel das Bergbaumuseum in Altenberg. Verschiedene Museen, wie das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg, das Uhrenmuseum Glashütte, das Deutsche Stuhlbaumuseum Rabenau oder das Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge im Bergmagazin in Marienberg zeigen in ihren Ausstellungen die Exponate der geschichtsträchtigen Region. Abwechslungsreiche Aussichten in die wunderschönen Landschaften können Gäste genießen mit den Schmalspurbahnen, wie zum Beispiel der Fichtelbergbahn zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal oder die Weißeritztalbahn zwischen Freital-Hainsberg und dem Kurort Kipsdorf. Historische Altstädte sowie zahlreiche Burgen und Schlösser im Vogtland zählen zusätzlich zu den faszinierendsten Ausflugszielen.

Zusammenfassung

Das Erzgebirge hat für einen Urlaub oder Ausflug im Winter viel zu bieten. Zahlreiche Wanderrouten auf eindrucksvollen Fernwanderwegen, wie dem Kammweg oder dem Panoramaweg Vogtland, bieten wunderschöne Ausblicke auf die weiße Winterwelt des Erzgebirges. Heimelige Ortschaften, historische Bergdörfer bieten Einblicke in die traditionelle Lebensart und die weltberühmte Volkskunst. Kleine familiäre Manufakturen öffnen den Gästen ihre Türen. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge gehören das Spielzeugmuseum in Seiffen, die verschiedenen anderen Museen der geschichtsträchtigen Region, wie das Bergbaumuseum oder auch die zahlreichen Schlösser und Burgen des Vogtlandes. Eine Fahrt mit einer Schmalspurbahn bietet eine erholsame Abwechslung zu den Wanderungen mit weiteren herrlichen Aussichten über die wunderschöne Landschaft.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere