Ob Ferienwohnung oder Einfamilienhaus – die Preise für Immobilien im Sauerland sind sehr attraktiv im Gegensatz zu den teilweise unbezahlbaren Konditionen in Ballungsgebieten. Doch das Sauerland hat noch mehr zu bieten als günstige Immobilienpreise: Herrliche Landschaften und zahlreiche Sehenswürdigkeiten erwarten Besucher und Bewohner.

Günstige Konditionen für Käufer und Mieter

© Steve Mason/Photodisc/Thinkstock

© Steve Mason/Photodisc/Thinkstock

Wer den Kauf einer Immobilie plant, profitiert zurzeit von den historisch niedrigen Zinsen. Dennoch verlangen die meisten Banken als Voraussetzung für einen Hauskredit eine bestimmte Eigenkapitalsumme. Die orientiert sich an verschiedenen Faktoren wie dem Kaufpreis und dem monatlichen Gehalt des Kreditnehmers, beträgt aber meistens 20 Prozent des Kaufwerts. Eine sichere Methode, um genügend Eigenkapital zu sparen, ist ein Tagesgeldkonto, das zum Beispiel bei MoneYou eröffnet werden kann. Hier fällt die Rendite im Vergleich zu anderen Möglichkeiten der Geldanlage relativ hoch aus, und der Sparer kann über sein Geld flexibel verfügen.

Das Sauerland lockt mit seinem niedrigen Mietspiegel vor allem Familien mit Kindern an, die sich ihren Traum vom Haus mit Garten dank der günstigen Mietpreise erfüllen können. Aber auch für Urlauber, die ihre Ferien regelmäßig im Sauerland verbringen, lohnt sich der Kauf einer Ferienwohnung oder eines kleinen Ferienhauses in jedem Fall. Schließlich zählt das Sauerland zu den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands und gute Ferienunterkünfte sind hier begehrt.

Ausflugsziele im Sauerland begeistern die ganze Familie

Die Liste der Sehenswürdigkeiten im Sauerland ist lang und bietet für jedes Interessengebiet etwas. Bekannt ist das Sauerland besonders für seine Wintersportmöglichkeiten. Es ist die größte deutsche Skiregion, die sich nördlich der Alpen befindet. Im Sommer laden die herrlichen Berg- und Flusslandschaften zu ausgedehnten Wanderungen ein, gerne gekrönt mit einer deftigen Mahlzeit nach Sauerländer Art: Potthucke, ein Auflauf aus Kartoffeln und herzhafter Mettwurst, gehört zu den Lieblingsgerichten der Sauerländer, die dazu gerne ein frisch gezapftes Pils trinken.

Ein Touristenmagnet im Hochsauerland ist das Fort Fun Abenteuerland, das mit einem der höchsten Riesenräder Deutschlands und authentischer Wildwest-Kulisse mehr als 400.000 Besucher im Jahr verzeichnen kann. Eine ähnliche Atmosphäre bietet Europas größte Freilichtbühne beim Elspe Festival. Hier begeistern die Cowboys das Publikum während der Vorstellungen, und das angeschlossene Westerndorf verzaubert die Besucher mit seiner einzigartigen Atmosphäre.

Ein weiteres Highlight für die ganze Familie ist der Panoramapark Wildpark Sauerland, der nicht nur zahlreiche Tiere beherbergt, sondern auch einen großen Spielplatz für Kinder, interessante Lehrpfade, eine Sommerrodelbahn und Abenteuerbrücken über die Wolfsgehege bietet.

Wer sich gerne ein Bild machen möchte, wie die Arbeit unter Tage aussah, kann dies im Besucherbergwerk Ramsbeck tun. Hier fährt die historische Grubenbahn ihre Passagiere bis zu 300 Meter unter die Erde. Über der Erde wartet das Erzbergbaumuseum auf die Besucher, die hier Spannendes und Wissenswertes über die Geschichte des Bergbaus erfahren können.

Veröffentlicht von:

Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Internetexperte Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema