Verschiedenes

Autoreparatur in Eigenregie durchführen und Geld sparen

Das eigene Auto ist der ganze Stolz des deutschen Fahrzeugführers. Die Pkws werden gehegt und gepflegt und mit großer Achtsamkeit behandelt. Beim sonntäglichen Waschgang wird der Lack auf Hochglanz poliert, die Scheiben zum Glänzen gebracht und die Felgen geschrubbt. Ein Auto ist mehr als ein bloßer Gebrauchsgegenstand, es ist ein Hobby. Trotz der intensiven Pflege können Schadfälle nicht vermieden werden. Doch da der Besuch in einer Kfz-Werkstatt häufig mit hohen Kosten verbunden ist, versuchen die Autobesitzer den Gang zum Profi zu vermeiden. Doch lohnt es sich wirklich, eine Autoreparatur in Eigenregie durchzuführen oder sollte man doch lieber auf die Unterstützung des Spezialisten setzen?

Bei kleinen Reparaturen selbst Hand anlegen

Während sich Oldtimer relativ einfach reparieren lassen, stellt die Fehlerbehebung bei modernen Automodellen häufig ein großes Problem dar. Viele Arbeiten können nicht länger selbst übernommen werden, sondern haben die Expertise eines Fachmannes nötig. Denn die Pkws zeichnen sich durch die neuste Technologie aus, die ohne die Erfahrung eines Experten schwer ausgebaut und instand gesetzt werden kann. Außerdem werden die Einzelteile der Autos mittlerweile so verbaut, dass Laien keine Chance haben, selbst tätig zu werden. Schließlich möchte die Autoindustrie mit den Verschleißreparaturen große Gewinne erzielen.

Ungeachtet dessen ist es dennoch möglich, einige Reparaturen eigenständig durchzuführen. Kleinere Wartungsarbeiten wie der Wechsel der Kühlflüssigkeit, des Ölfilters, des Luftfilters und des Öls können ohne Probleme von Laien ausgeführt werden. Darüber hinaus legt eine EU-Richtlinie fest, dass Leuchtmittel so integriert sein müssen, dass sie schnell und leicht gewechselt werden können. Ähnliches gilt für die Scheibenwischer und Reifen: Eine Reparatur ohne Ausbildung zum Kfz-Mechaniker ist durchaus machbar.

Auspuff und Bremsen auf Vordermann bringen

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich um die eigenen Bremsbeläge zu kümmern. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass die Elektronik so gestaltet ist, dass ein barrierefreier Zugriff gewährleistet wird. Ist dies nicht der Fall, wird ein Diagnosegerät benötigt, um die Bremsbeläge aus der Verankerung zu lösen. Bei älteren Modellen können die Bremsbeläge jedoch einfach entfernt werden. Zudem stellt auch die Montage der neuen Bauteile kein Hindernis dar, weil sich die Bremsbeläge nicht verkehrt herum einbauen lassen. Eine Nachjustierung kann ebenfalls mit wenigen Handgriffen durchgeführt werden. Durch den Besitz einer Hebebühne können Sie sich sogar um die Arbeiten am Auspuff kümmern!

Das Auto selbst reparieren – das gibt es zu beachten

Es ist festzustellen, dass sich Mängel in erster Linie bei alten Fahrzeugmodellen beheben lassen. Die Arbeit an modernen Autos ist oftmals mit einem hohen Risiko verbunden. Ein Fehlgriff oder eine falsche Entscheidung können dazu führen, dass die Elektronik des Pkws in Mitleidenschaft gezogen wird und hohe Folgekosten entstehen. Sie sollten sich also sicher sein, dass Sie das Handwerk verstehen, bevor Sie sich mit dem Werkzeugkasten an die Arbeit machen.

Ersatzteile kaufen

Sind Sie sich sicher, dieser Mammutaufgabe gewachsen zu sein, können die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden. Zunächst müssen die passenden Fahrzeugteile erstanden werden. Es bietet sich an, mittels Herstellernummer passende Ersatzteile zu finden, doch auch die Direktsuche nach Hersteller, Fahrzeugmodell und gewünschtes Produkt kann gute Ergebnisse liefern.

Greifen Sie nicht auf das erste Angebot zurück, sondern stellen Sie einen ausführlichen Preisvergleich an, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu ergattern. Zusätzliches Geld kann mit Coupons gespart werden. Indem Sie sich beispielsweise einen Gutschein von autodoc holen, ist es möglich, bis zu 80 Prozent einzusparen.

Professionelle Hilfe annehmen

Videotutorials und Erklärungen aus dem Internet können eine wichtige Hilfestellung für Laien sein. Dennoch gibt es Reparaturen, die sich nur mit einem ausgeprägten Erfahrungsschatz und umfangreichen Fachwissen erledigen lassen. Wenn Sie merken, dass Sie an Ihre eigenen Grenzen stoßen, springen Sie über Ihren eigenen Schatten und lassen den Profi ans Werk. Eine stümperhafte Arbeit bei der Autoreparatur kann Sie schließlich das Leben kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"