Verschiedenes

Die Geschichte der Fotografie

Die Fotografie ist ein Hobby, das von allen Altersgruppen geschätzt und gerne gemacht wird. Vor der Zeit des Smartphones waren richtige Kameras sehr populär und man hatte stets eine im Urlaub dabei.

Damals Fotos zu schießen, unterscheidet sich deutlich von der jetzigen Zeit. Man hatte zum Teil Kameras, die einen Film besaßen. Das heißt, dass man ein Bild geschossen hat, aber man nicht direkt wusste, wie das Bild aussah. Man hat es erst dann gesehen, wenn man den Film entwickelt hat und die einzelnen Bilder ausgedruckt erhalten hat. Diese Art von Kameras war bis in die 2000er-Jahre die Standardform von Kameras und die digitale Kamera kam erst um die Jahrtausendwende auf den Markt.

Mit digitalen Kameras war es nun möglich, dass man Bilder schießen und sie dann auf dem kleinen eingebauten Display anschauen konnte. Zudem konnte man die Speicherkarte der Kamera am Computer verwenden und die Bilder somit digital auf der Festplatte speichern. Das war ein enormer Schritt in der Fotografie und ermöglichte es, dass man besser und perfektere Bilder machen konnte.

Als das erste Handy mit Kamera auf dem Markt kam und dies immer populärer wurde, wollten alle solch ein Handy haben. Obwohl die Handys damals eine Kamera besaßen, sah man so gut wie nichts auf den Bildern, da die Qualität und die Anzahl der Megapixel extrem gering waren. Wenn man zum Beispiel eine Person fotografierte, dann musste man raten, wer diese Person ist, da die Qualität extrem schlecht war.

Das Gute war aber, dass sich die Technologie relativ schnell verbesserte und nach einigen Jahren Handy und Smartphones auf dem Markt erschienen, die Kameras mit zwei bis fünf Megapixeln besaßen. Das war eine enorme Steigerung der Qualität und man konnte erstmals Bilder mit dem Handy machen, die qualitativ gut waren.

Zu diesem Zeitpunkt ging ebenfalls das Interesse an der Kamera ein wenig verloren und Menschen kauften sich eher ein Handy mit einer guten Kamera statt einer richtigen Kamera.

Um die 2010er-Jahre herum ging es noch weiter und es erschienen Smartphones auf dem Markt, die über sehr gute Kameras verfügten. Mit diesen Kameras, vor allem seit den letzten paar Jahren, kann man Bilder machen, die qualitativ auf demselben Niveau wie hochwertige Kameras sind. Insbesondere die Giganten in der Smartphoneindustrie überzeugen mit ihren hochwertigen Kameras.

Bilder entwickeln

Früher war es üblich, dass man die Bilder in gewissen Geschäften entwickeln musste. Dies kann man heutzutage immer noch machen und es wird vor allem in Drogerien gemacht. Es gibt aber inzwischen auch die Möglichkeit, dass man die Bilder selbst ausdruckt oder im Internet entwickeln lässt.

Diese Möglichkeit wird insbesondere bei besonderen Bildern genutzt. Wenn man zum Beispiel Hochzeits- oder Geburtstagsbilder hat, dann möchte man diese in super Qualität entwickelt haben. Dafür geht man meist ins Internet, sucht sich dort die gewünschte Größe aus, schickt die Dateien mit den Bildern dorthin und bekommt nach einigen Tagen das entwickelte Bild.

Dies wird auch bei großen Bildern genutzt, die zum Beispiel von einem Canon Grossformatdrucker gedruckt werden. Wenn man öfters große Bilder ausdruckt, dann kann man sich ebenfalls so einen Drucker für den privaten Gebrauch kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"