Verschiedenes

Umgang mit druckempfindlichen Zähnen

Regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen, verhindert schlimmere Probleme mit Ihren Zähnen. Im Allgemeinen wird dazu geraden, zumindest zweimal im Jahr einen Termin beim Zahnarzt wahrzunehmen. Das verhindert, besonders auf lange Sicht betrachtet, Zahnprobleme. Leider sind Zahnschmerzen immer ein Hinweis auf eine gröbere Vernachlässigung ihrer Zähne. Sehr häufig treten Zahnschmerzen beim Kauen auf und diese werden oft ignoriert. Irgendwann erfolgt dann beim Mittag- oder Abendessen ein genussvoller Biss in das Fleisch, was einen schlagartigen Schmerz auslöst. Meist ist dies ein letzter Hinweis darauf, dass der letzte Zahnarztbesuch bereits eine Weile her ist. Man bereut es just in diesem Augenblick, nicht regelmäßig einen Kontrollbesuch beim Zahnarzt absolviert zu haben. Natürlich muss es nicht zwangsläufig ein Lock in den Zähnen sein, welcher den Schmerz auslöst. Man kann aber mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt ein solches Lock in den Zähnen verhindert hätte.

Regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt hilfreich

Die Folge daraus ist die Lehre zu ziehen, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Schmerzvolle Zähne können aber auch die Folge von druckempfindlichen Zähnen sein. Diese zeigen sich häufig plötzlich und kündigen sich nicht unmittelbar an. Sehr oft ist es tatsächlich ein genussvoller Biss in das Mittagessen und ein blitzartiger Schmerz. Auch hier empfiehlt sich die regelmäßige Kontrolle bei einem fachkundigen Zahnarzt der sich nicht nur möglichen Löchern in den Zähnen widmet. Gerade druckempfindliche Zähne haben oft die Ursache in freiliegenden Zahnhälsen. Das hat zur Folge, dass der Zahn einer besonderen Empfindlichkeit unterworfen ist. Ihr Zahn wird dann sehr gereizt auf heiße oder sehr kalte Speisen reagieren.

Tipps und Tricks für den richtigen Umgang

Der Zahnarzt kann zwar nicht immer Wunder bewirken, wird aber mit Sicherheit Tipps und Tricks für den Umgang mit dem Problem geben können. Mitunter kann dieser Ihnen auch in medizinischer Hinsicht helfen, indem er einen operativen Eingriff vornimmt. Häufig reicht es auch nur aus, das Zahnfleisch etwas in die Länge zu ziehen. Damit lässt sich ein freiliegender Zahnhals abdecken. Bestimmte Hausmittel sind ebenso gebräuchlich oder die Nutzung von speziellen Zahnpaste-Produkten. Regelmäßig einmassieren des Zahnfleisches kann ebenso helfen, dass sich das Zahnfleisch wieder auf natürliche Weise zurückbildet. Dann wird der freiliegende Zahnhals wieder zur Gänze abgedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"