Verschiedenes

Immobilienentwicklung und -veräußerungen in Düsseldorf

Noch immer sind die Zinsen für Immobilienkredite günstig, doch der Immobilienmarkt in Deutschland bleibt äußerst dynamisch, was sowohl Käufer als auch Verkäufer von Immobilien derzeit eher zurückhaltend macht. Dabei geht die Immobilienpreisentwicklung seit Jahren tendenziell nach oben, wodurch Immobilien nicht nur für private Käufer, sondern auch für Investoren immer attraktiver geworden sind.

Vor allem in den großen Städten und Metropolregionen Deutschlands sind Immobilien oft Mangelware, wodurch Verkäufer derzeit hohe Verkaufspreise erzielen können. Wie sieht die Situation aktuell in Düsseldorf aus?

Seit Jahren steigende Angebotspreise

Als begehrter Standort zum Leben und Arbeiten ist der Immobilienmarkt in Düsseldorf stark umkämpft. Das hat selbstverständlich Auswirkungen auf die Miet- und Kaufpreise in der Landeshauptstadt von Nordrheinwestfalen.

So sind die Angebotsmieten in Bestandsimmobilien und Neubauprojekte von 2017 bis 2021 von 10,15 auf 11,46, bzw. 13,20 auf 15,64 Euro pro m² gestiegen, bei Eigentumswohnungen stiegen die Preise im selben Zeitraum von 3566 auf 5304 Euro pro m² bei Bestandsimmobilien und 5514 auf 7806 Euro pro m² bei Neubauten. Einfamilienhäuser erzielten 2021 einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 715000 Euro, für ein Mehrfamilienhaus in Düsseldorf mussten Käufer im Schnitt 4180 Euro pro m² bezahlen.

Wachsende Nachfrage und hohe Kaufpreise

Insgesamt bietet Düsseldorf mit seinen zehn Stadtteilen einen sehr vielfältigen Immobilienmarkt. Für Interessenten sind Immobilien in der Rheinmetropole vor allem durch drei Faktoren interessant:

  • Die positive Gesamtentwicklung des Marktes im Düsseldorfer Raum
  • Dem anhaltend niedrigen Zinsniveau für Immobilienkredite
  • Mangelnde Alternativanlagen mit ähnlich hoher Rendite

Für Eigentümer einer Immobilie in Düsseldorf, bietet die hohe Nachfrage derzeit eine gute Gelegenheit für einen Verkauf, da Interessenten bereit sind hohe Preise zu zahlen. Dennoch ist der Immobilienverkauf mit einigen Herausforderungen verbunden, die es allgemein zu beachten gibt.

Makler oder Eigenverkauf?

Wer eine Immobilie verkaufen will, steht immer vor der Entscheidung, ob er den Verkauf in Eigenregie abwickeln möchte, oder aber einen professionellen Makler mit der Immobilienveräußerung beauftragt. Zunächst spielt selbstverständlich die Lage und Objektart eine Rolle, welcher Verkaufspreis erzielt werden kann.

Der Marktwert einer Immobilie ist für Laien allerdings nicht richtig einzuschätzen, ohne Kenntnisse in diesem Bereich ist es nicht ratsam, einen eigenständigen Verkauf durchzuführen. Ein Immobilienmakler in Düsseldorf, der mit der Marktlage vertraut ist, kann dabei helfen, einen passenden Käufer für eine Immobile zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Einfamilienhaus, ein Reihenhaus oder ein Mehrfamilienhaus in Düsseldorf und Umgebung handelt.

Fazit

Seit Jahren kann Düsseldorf als einer der begehrtesten Immobilienstandorte ein stetiges Bevölkerungswachstum verzeichnen. Neubauobjekte gibt es im Vergleich zu anderen deutschen Städten allerdings vermehrt im gehobenen Segment und die Art der dort vorrangig erhältlichen Immobilien hat sich über die letzten Jahrzehnte stark gewandelt. Im Düsseldorfer Umland hingegen lassen sich noch immer Objekte im mittleren und preisgünstigen Segment finden.

Wer in Düsseldorf eine Immobilie verkaufen möchte, kann derzeit hohe Verkaufspreise erzielen. Ein professioneller Makler kann dabei helfen, einen passenden Käufer für eine Immobilie in Düsseldorf und Umgebung zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"