Verschiedenes

Auflösung von speziellen Wohnungen

Wenn es um das Auflösen von ganz speziellen Wohnungen wie Messie-Wohnungen geht, so ist meistens ganz besondere Hilfe gefragt. Klar ist, dass ein Messie es einfach nicht schafft die täglichen Probleme des Alltags zu meistern. Ein Messie schafft es auch nicht in regelmäßigen Abständen seine Wohnung zu reinigen und weiterhin verliert diese Person auch den Überblick für das, was im Haushalt nun wirklich wichtig ist. Bei vielen betroffenen Menschen ist das Syndrom so stark ausgeprägt, dass man in einer solchen Wohnung häufig über mehrere Berge von Müll und Tüten klettern muss. Darüber hinaus ist auch klar, dass sich in so einer Wohnung keiner wohlfühlt.

Wie erkennt man einen Messie?

Messies sind Menschen, die wirklich alles gerne in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund kann auch die Frage geklärt werden, warum deren Wohnungen so überfüllt sind. Diese Menschen holen sich immer wieder neue Gegenstände. Dabei gehen diese Personen sogar auf den Sperrmüll oder zu anderen Veranstaltungsorten. Die Sammelleidenschaft für überflüssige Dinge führt nun oft dazu, dass die Wohnung überfüllt ist. Somit ist es auch kein Wunder, dass viele Messies Einzelgänger oder Singles sind. Dort möchte sich schließlich auch keine Frau aufhalten. Messies sind der festen Überzeugung, dass die heimischen Gegenstände für die Einrichtung eine große Begeisterung darstellen. Allerdings sind diese Menschen auf Hilfe angewiesen. Ansonsten haben sie keine Chance einem geregelten Alltag nachzugehen. Problematisch ist aber, dass die meisten dieser Menschen Hilfe ablehnen. Dabei würde es diesen Personen guttun, wenn sie fachliche Hilfe akzeptieren würden.

Wie kann ein Hausverwalter gegen einen Messie angehen?

Bildquelle: 123rf.com

Natürlich ist es nicht schön, wenn eine Wohnung so eingerichtet wird, dass man dort kaum noch gehen kann. Ein Vermieter sollte den Messie auf die Verletzung der Sorgfaltspflicht hinweisen. Darüber hinaus wäre es nicht schlecht, wenn der Messie seine Wohnung einer Desinfektion unterziehen würde. Darüber hinaus sollte auch das Gesundheitsamt eingeschaltet werden.

Professionelle Entrümpler in Hagen beispielsweise kennen sich mit diesen Fällen ganz besonders gut. Sie wissen wie man Messie-Wohnungen am besten auflöst, ohne dass Personen Schaden nehmen. Wohnungen von Messies müssen oft entrümpelt werden, weil diese Personen es nicht schaffen ihr Leben in den Griff zu bekommen. Damit ist gemeint, dass der Messie seine Wohnung abgeben muss, weil er auf der Arbeit keine guten Leistungen bringt und möglicherweise seine Arbeit verloren hat. Messies sind leider so eingestellt, dass sie an vielen Orten nicht die gewünschten Leistungen erbringen. Egal ob Vermieter oder Arbeitgeber, ein Messie wird sehr schnell auffallen und es Vermieter oder Arbeitgeber schwer machen.

Schlecht wäre es auch nicht, wenn ein Messie Hilfe vom Schlüsselnotdienst in Anspruch nehmen würde. Denn diese Menschen verlieren leider sehr oft ihre Schlüssel. Besonders problematisch ist es, wenn diese Menschen vom Feiern nachts nach Hause kommen und dann anfangen zu randalieren, weil sie ihre Schlüssel nicht finden.

Ein Vermieter macht sicherlich nichts verkehrt, wenn er diesen Personen die Telefonnummer geben würde, damit der Messie diese in seine Geldbörse tun kann. Auf diese Weise kann er zu jedem Zeitpunkt den Schlüsselnotdienst anrufen und auf diese Weise sicherstellen, dass er immer noch in seine Wohnung reinkommt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!