Verschiedenes

Motoröl wechseln: Darauf sollten Sie unbedingt achten!

Auch jeder Auto-Laie weiß, dass ein Verbrennungsmotor einen regelmäßigen Ölwechsel benötigt, um den Motor vor einem Totalschaden zu bewahren. Dabei ist es nicht zwingend erforderlich, dass Fahrzeughalter eine Werkstatt aufsuchen müssen. Denn der Ölwechsel lässt sich auch mit den richtigen Fachkenntnissen selbst am eigenen Auto vornehmen.
Wir erklären Ihnen, worauf Sie unbedingt bei einem Ölwechsel achten müssen. So erhalten Sie hier wertvolle Tipps, die auch Auto-Laien einen Ölwechsel aus eigener Hand problemlos möglich macht.

Wer sein Fahrzeug liebt und für einen größtmöglichen Werterhalt sorgen möchte, sollte einen Ölwechsel nicht vernachlässigen. So zählt der Wechsel des Motoröls zu den wohl wichtigsten Wartungsarbeiten bei einem Fahrzeug. Dabei ist es gar nicht so schwer den Ölwechsel vorzunehmen. Mit der entsprechenden Anleitung und dem richtigen Motoröl gelingt es mühelos die Wartung des Motors in die eigene Hand zu nehmen. Leider verkaufen viele Werkstätten in Deutschland ihren Kunden viel zu teures Motoröl, so dass sehr hohe Kosten entstehen können.
Hier erfahren Sie alles zum Ölwechsel am eigenen Fahrzeug. Wie gelingt der Ölwechsel? Welches ist das beste? Worauf muss man achten?
Diese und weitere Fragen haben wir Ihnen im Folgenden beantwortet, so dass selbst Laien den Wechsel des Motoröls unkompliziert alleine erledigen können.

Welches Motoröl sollte verwendet werden?

Viele Laien scheitern schon daran das richtige Motoröl für ihr Fahrzeug zu besorgen. Dabei genügt ein Blick ins Handbuch des Fahrzeugs, um herauszufinden, welches Öl zu verwenden ist. In den meisten Fällen handelt es sich das Motoröl 5W30, welches von vielen Autobauern verwendet wird. Dieses ist selbst bei Minustemperaturen noch schmierfähig, so dass auch im Winter der Motor mit ausreichend Motoröl versorgt werden kann. Die Viskosität, wie das häufig verwendete 5W30 Motoröl, ist jedoch das einzige Merkmal, was bei der Suche nach dem richtigen Motoröl eine große Rolle spielt. So kommt es auch auf die Spezifikation an, die das Motoröl aufweisen sollte, damit es vom Motor angenommen wird.

Betrachten Sie Beispiele für 3 beliebte Öle auf dem Markt:

LIQUI MOLY Longtime High Tech

Dieses Leichtlaufmotoröl ist für die ganzjährige Verwendung bei Benzin- und Dieselmotoren geeignet. Dabei ist das Motoröl LIQUI MOLY Longtime High Tech ist vollsynthetisch und daher ebenfalls sehr umweltfreundlich. Der Verschleiß des Motors wird durch dieses Motoröl erheblich verringert, sogar der Öl- und Kraftstoffverbrauch sinkt durch die moderne Synthesetechnologie. Die schnelle Durchölung des Motors durch die sehr dünnflüssige Konsistenz, eignet sich vor allem für alle Fahrzeuge, die häufig auf Kurzstrecken genutzt werden.

MANNOL ENERGY COMBI LL

Auch das Mannol Energy Combi LL 5W30 wird durch ein Synthese-Verfahren hergestellt und ist vor allem für moderne Benzin- und Turbodieselmotoren konzipiert. Die Stärke dieses Motoröl ist der hohen Viskosität zu verdanken, so dass das Öl bei extremen Temperaturbedingungen weiter schmierfähig bleibt.

CASTROL EDGE C3

Das Castrol EDGE 5W30 C3 eignet sich besonders für moderne Hybridfahrzeuge und ermöglicht es durch einen geringeren Ölverbrauch auch die Dampfverluste deutlich zu minimieren. Das Motoröl hält auch längeren Belastungen problemlos stand und kann auch im sehr hohen sowie niedrigen Temperaturbereich genutzt werden.

Wie lässt sich das Motoröl selbstständig wechseln?

Zunächst einmal gilt es einen geeigneten Platz für das Ablassen des alten Motoröls zu finden. Erst dann kann man durch Lösen der Ölablass-Schraube die Ölwanne vom alten Motoröl befreien. Die Ölwanne sollte hierbei vollständig abgetropft werden lassen. Danach gilt es das Ölfiltergehäuse im Motorraum zu finden und zu öffnen. Denn der Ölfilter muss bei einem Ölwechsel unbedingt ebenfalls ausgetauscht werden. Erst nach dem Wechsel des Filters, kann man damit beginnen das neue Motoröl einzufüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"