Verschiedenes

Wie läuft eine Abfindungsverhandlung ab?

Eine Abfindung ist eine einmalige Zahlung, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer als Entschädigung leistet, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird. Wir erklären hier, in welchen Fällen Sie Anspruch auf eine Abfindung haben, wie der Prozess abläuft, wie Sie sich auf die Verhandlungen vorbereiten und die Höhe Ihrer möglichen Abfindung prüfen können.

Habe ich Anspruch auf eine Abfindung?

Bei einer Kündigung besteht kein unbedingter gesetzlicher Anspruch auf die Zahlung einer Abfindung. In einigen Arbeits-, Tarif- und Aufhebungsverträgen gibt es allerdings entsprechende Vereinbarungen.

Obwohl es keine rechtliche Grundlage gibt, werden viele Arbeitnehmer für den Verlust Ihres Arbeitsplatzes mit einer Abfindung entschädigt. Grund dafür ist die rechtliche Unsicherheit bei einer Kündigung – und davon kauft sich der Arbeitgeber frei. Wenn zum Beispiel Ihr Arbeitsplatz aus firmeninternen Gründen gestrichen wird oder ähnliche Gründe vorliegen, ist ein Arbeitgeber in der Regel bereit, eine Abfindung zu zahlen.

So verhandeln Sie Ihre Abfindung

Ihr Chef unterbreitet Ihnen die Nachricht, dass er das Arbeitsverhältnis mit Ihnen beenden möchte. Der Grund dafür ist der Abbau von Personal. Möglicherweise wird Ihnen eine andere Position im Unternehmen angeboten, die jedoch nicht immer die gleiche Vergütung hat. Der alternative Vorschlag könnte die Zahlung einer Abfindung sein.

In diesem Fall müssen sich beide Parteien nur noch auf die Höhe des Betrages einigen. Für die Berechnung der Abfindung gelten die Anzahl der Jahre des Arbeitsverhältnis und das Bruttogehalt. Das ist der Idealfall – doch was tun, wenn der Arbeitgeber keine Abfindung zahlen will?

Eine einvernehmliche Lösung ist immer das Beste, sie schont die Nerven und vermeidet Unannehmlichkeiten und die Kosten eines Gerichtsprozesses. Außerdem kann eine außergerichtliche Aufhebungsvereinbarung im beiderseitigen Interesse gestalten. Für das Gespräch mit Ihrem Chef sollten Sie gut vorbereitet sein.

So bereiten Sie Ihre Verhandlung vor

Kalkulieren Sie vor der Verhandlung die Höhe des zu ungefähren Betrages, der Ihnen zusteht. Dazu können Sie einen Online Abfindungsrechner nutzen. Die Abfindung errechnet sich aus dem Bruttomonatsgehalt und den Beschäftigungsjahren. Bedenken Sie allerdings, dass ab einer bestimmten Höhe der Abfindung Ihr Arbeitslosengeld für einige Monate gesperrt werden kann.

Möglicherweise erhalten Sie ein Angebot ohne Alternative – doch das sind nur Tricks geschulter Führungskräfte. Behalten Sie die Ruhe und lassen Sie sich zu keiner Entscheidung drängen, auch wenn Ihnen ein Ultimatum gesetzt wird.

Wenn die Kündigung allerdings bereits ausgesprochen wurde, bleiben nur 3 Wochen Zeit, um die Abfindung außergerichtlich zu verhandeln. Dann wird die Kündigung rechtswirksam, und Sie haben in der Regel keine Chance mehr, eine Abfindung zu erhalten.

Wann sollten Sie einen Anwalt einschalten?

Wenn Sie nach einem oder zwei Gesprächen feststellen, dass es zu keiner zufriedenstellenden Einigung mit Ihrem Arbeitgeber kommen wird, ist es ratsam, einen spezialisierten Anwalt zu beauftragen. In diesem Fall sind die Erfolgschancen höher, eine angemessene Abfindung zu erhalten, denn er kennt die Strategien, um das beste Ergebnis für Sie zu erreichen.

Ein erfahrener Rechtsanwalt schätzt Ihren persönlichen Fall ein und holt oft mehr heraus als erwartet. Er wird auch sicherstellen, dass Sie keine Kürzung Ihres Arbeitslosengeldes befürchten müssen. Außerdem hilft er Ihnen bei steuerlichen Fragen – das ist auch interessant, wenn Sie Ihre Abfindung bereits selbst ausgehandelt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"