Verschiedenes

Was ist unter einer Permeation zu verstehen?

Eine Permeation bezeichnet einen Vorgang, wo Gas oder Dampf durch ein Material durchdringt. Dieses Material stellt eine Barriere dar. Häufig geht es um die Durchdringung durch eine Verpackung, Folie oder durch ein anderes Material. Da diese Materialien durchlässig sind, muss die Durchlässigkeit von Gas und Dampf gemessen werden. Schließlich muss festgestellt werden, wie lange ein Produkt in einer Verpackung geschützt werden kann.

Die Permeation erklärt auch die Mindesthaltbarkeit von Lebensmitteln und Getränken, welche verpackt sind. Diese kann weiterhin durch die Durchlässigkeit von Gas und Dampf bestimmt werden.

Permeation in der Elektronikindustrie

Die Permeation spielt auch in der Elektronikindustrie eine wichtige Rolle. Auf Solaranlagen und OLED-Geräte wird eine Schutzschicht aufgetragen. Diese Schicht soll verhindern, dass Dampf eindringt. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer des Produktes und die Permeationsrate sinkt. Die Permeation ist daher ein wichtiger Indikator für die Lebensdauer eines Elektro-Produktes.

Damit sichergestellt werden kann, dass die Mindesthaltbarkeit eingehalten wird, muss man die Gasdurchlässigkeit verstehen. Ein sehr wichtiger Indikator ist die Transmissionsrate. Diese gibt den Fluss des Gases an. Wenn Sauerstoff und Wasserdampf das Material durchdringen, kann die Permeation mit unterschiedlichen Sensoren gemessen werden.

Wo ist das Mindesthaltbarkeitsdatum zu finden?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum muss vom Hersteller auf der Verpackung gekennzeichnet sein. Das genaue Datum ist auf dem Etikett zu finden. Sollte dieses Datum sich an einem anderen Ort befinden, so weist der Hersteller auf das andere Feld, zum Beispiel den Deckel der Verpackung hin.

Was ist der Unterschied zwischen Verbrauchsdatum und Mindesthaltbarkeitsdatum?

Bei leicht verderblichen Lebensmitteln verwenden Hersteller ein Verbrauchsdatum statt ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Ein Verbrauchsdatum wird oft bei Fleisch und Wurst verwendet. Bei derartigen Lebensmitteln müssen die Hersteller darauf achten, dass bestimmte Kühltemperaturen und Lagerungsbedingungen erfüllt werden müssen. Wenn das Verbrauchsdatum abgelaufen ist, sollte es nicht mehr verzehrt werden. Nach Ablauf des Verbrauchsdatums kann das Produkt der Gesundheit schädigen.

Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum ein Verfallsdatum?

Alle verpackten Lebensmittel müssen über ein Mindesthaltbarkeitsdatum verfügen. Dieses kennzeichnet, bis zu welchem Datum das Produkt seine Eigenschaften beibehält. Zu den Eigenschaften eines Lebensmittelproduktes gehören Geruch und Geschmack. Daher ist dieses Datum nicht mit einem Verfallsdatum zu verwechseln. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist lediglich eine Garantie vom Hersteller, dass das Produkt seine Eigenschaften bis zu einem bestimmten Zeitpunkt beibehält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"