Verschiedenes

Welche Anlageformen sind profitabel?

Anleger, die intelligent investieren, bauen sich langfristig ein Vermögen auf. Dazu gehört auch, dass man sich ausreichend mit diesem Thema beschäftigt. Was für erfolgreiche Anlageentscheidungen noch wichtig ist, das soll in diesem Beitrag aufgezeigt werden:

Aktien

Aktien sind sehr klassische Anlageformen. Der Anleger geht zu einer Bank und bespricht die Auswahl der richtigen Aktien mit einem Bankmitarbeiter. In einem persönlichen Gespräch kann der Mitarbeiter gezielt auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen. Meistens hat der Anleger einige Vorstellungen darüber was er will und braucht. Allerdings ist er auf Expertenwissen der Bank angewiesen.

Es ist eine gute Entscheidung sein Geld in Aktien zu investieren. Auf diese Weise kann man langfristig Vermögen aufbauen. Allerdings braucht man dazu viel Geduld. Eine sinnvolle Alternative zu Banken sind Online Broker. Dort kann man laufende Gebühren sparen und seine Gewinnmarge erhöhen.

Gegen die Investition in Aktien spricht die geringe Rendite. Es kann sehr lange dauern bis man mit Aktien seinen gewünschten Gewinn bekommt.

Interessanter sind dagegen Investitionen in Immobilien

Warum man mit Immobilien ein Vermögen aufbauen kann

Immobilienbesitzer bauen sich mit Immobilien ein Vermögen auf. Das geschieht nicht von heute auf morgen. Diese Personen machen das schrittweise. Sie fangen früh an und geben jeden Monat einen Teil ihres Einkommens in Immobilien Investment Anlagen. Wenn diese Personen das für zwanzig Jahre lang gemacht haben, haben sie ein Vermögen aufgebaut.

Damit man Immobilien Anleger werden kann, muss man ein Haus oder eine Wohnung kaufen. In der Regel wird man die gesamte Summe nicht im Vorfeld aufbringen können. Aus diesem Grund bezieht man einen Bankkredit. Somit ist es möglich mit einem geringen Eigenkapital-Anteil eine Immobilie zu kaufen.

Crowd-Investing

Der Kauf einer Immobilie ist mit gewissen Risiken verbunden. Wer das hohe Risiko nicht eingehen möchte, sollte in Crowd-Investing Plattformen hereinschauen. Dort findet man eine Übersicht an aktuellen Investitionsprojekten. Der Vorteil ist hier, dass man die Investitionssummen vergleichsweise gering sind. Man kann mit einer Investition von 1000 Euro für einen Anlagehorizont von 6 oder 12 Monate starten. Bei dieser Anlageform erstreckt sich das Projekt über mehrere Aktionäre, die unterschiedliche Summen investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"