Verschiedenes

Wie erstellt man ein Produktvideo und worauf muss man achten?

Sie möchten schnell neue, potenzielle Kunden generieren? Dann hinterlassen Sie mit einem interessanten Produktvideo einen bleibenden Eindruck bei Ihren potenziellen Kunden, indem Sie Ihr Produkt optimal in Szene setzen.

Es ist erwiesen, dass Ihre Kundschaft durch ein Video einen besseren Zugang zu den Informationen erhält, als bei der Präsentation in Textform.

Was ist ein Produktvideo?

Ein Produktvideo ist ein Erklärvideo, in dem ein Produkt bzw. eine Dienstleistung optimal präsentiert wird. Das Ziel eines Produktvideos besteht darin, den Nutzen des Produkts innerhalb kürzester Zeit darzulegen und für die Kundschaft möglichst präzise und einfach vorzustellen.

Das Produktvideo stellt dar, warum sich die Anschaffung des Produkts lohnt, wie es sich anwenden lässt und welche Vorteile es gegenüber anderen Artikeln derselben Art mit sich bringt. Mit einem Produktvideo sollen neue Kunden gewonnen und der Absatz des Produkts erhöht werden. Es ist daher ein wichtiger Bestandteil des Unternehmensmarketings.

In einem Produktvideo kann die potenzielle Kundschaft das Produkt in Aktion sehen und sich daher sofort ein umfassendes Bild von diesem machen, dessen Vorteile gegenüber anderen Produkten abschätzen und somit einen Mehrwert aus dem Produkt ableiten. Sie kann sich leichter für das Produkt entscheiden, ohne frustriert zu werden.

So erhöht sich beispielsweise die Conversion Rate, denn es entscheiden sich mehr Kunden und Kundinnen für das Produkt. Auch geht die Anzahl der Retouren deutlich zurück, weil die Kundschaft bereits vor dem Kauf des Produkts die Möglichkeit bekommen hat, sich mit diesem vertraut zu machen.

Allerdings sollten Sie ein Produktvideo nicht mit einem Werbespot gleichsetzen. Während ein Werbespot darauf abzielt, durch eine künstlerische und kreative Herangehensweise auf das Produkt aufmerksam zu machen, informiert ein Produktvideo sachlich über das Produkt und seine Anwendungsgebiete. Bei einem Produktvideo entsteht für die Kundschaft immer ein Mehrwert, denn das Produkt ist darauf ausgerichtet, ein Alltagsproblem zu lösen.

Das hat den Vorteil, dass Kunden und Kundinnen Vertrauen zu Ihrem Unternehmen aufbauen können, was sich wiederum positiv auf ihr Kaufverhalten auswirkt. Bei einem Produktvideo ist darüber hinaus auch die Werbebotschaft deutlich subtiler als in einem Werbespot. Ein großer Vorteil gegenüber einem Werbespot ist auch, dass ein Produktvideo schon mit einem geringeren Budget umsetzbar ist.

Wie erstellt man ein Produktvideo?

2022-08-22-Produktvideo-1
Quelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2015/09/16/23/02/video-943569_1280.jpg

Um ein Produktvideo zu filmen, benötigen Sie ein Stativ für Ihre Kamera, damit Sie vermeiden, dass Ihr Video verwackelte Bilder aufweist. Des Weiteren sollten Sie nicht gegen das Licht filmen, weil das Produkt sonst zu dunkel dargestellt wird. Daher sollten Sie für eine gleichmäßige Ausleuchtung sorgen, indem Sie alle Lichtquellen nutzen, die Ihnen zur Verfügung stehen und zudem tagsüber filmen.

Wählen Sie vor dem Dreh Ihres Produktvideos einen ansprechenden Hintergrund. Generell sehen Produktvideos am besten vor einem neutralen Hintergrund aus. Oftmals ist ein weißer Hintergrund empfehlenswert. Wenn Sie allerdings vor einem dunklen Hintergrund produziert werden, kann das in einigen Fällen besonders edel wirken.

Für gute Fotoqualität sorgt eine 4K-Kamera, die Sie selbst dann verwenden sollten, wenn das Produktvideo später nur in Full HD herausgerechnet werden soll. Mithilfe von Downsampling ist die Qualität des Videos später selbst in Full HD immer weitaus besser. Da heutzutage der Standard bei den Fernsehgeräten und Monitoren bei 4K liegt, sollte man das Produktvideo nicht in Full HD produzieren, wenn man vermeiden möchte, dass es unscharf angezeigt wird.

Für ästhetische Aufnahmen ist weiches Licht entscheidend, weshalb Sie unbedingt eine oder mehrere Softboxen benutzen sollten, die für eine schöne Ausleuchtung sorgen. Da Produktvideos möglichst in einem abgedunkelten Raum produziert werden sollten, benötigen Sie eine starke Lichtquelle für die Softbox, da diese viel Licht schluckt. Daher empfiehlt es sich, sehr helle LED-Lampen zu verwenden.

Darüber hinaus lassen sich Produktvideos aufwerten, indem Sie Objektive mit Makrofunktion einsetzen. Auf diese Weise können Sie Ihr Objekt aus einer sehr kurzen Distanz filmen und so kleine Produkte optimal in Szene setzen. Mit einem Slider und effektvollen Kamerafahrten erzeugen Sie visuelles Interesse durch Bewegung.

5 Tipps für ein gelungenes Produktvideo

  1. Der Kontext ist entscheidend

2022-08-22-Produktvideo-2
Quelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2014/04/03/11/07/clapperboard-311792_1280.png

Zeigen Sie nicht nur Ihr ausgefeiltes Produkt, sondern präsentieren Sie, wie es in das Gesamtbild des Lebens Ihrer Kunden passt. Versuchen Sie, mit Ihrem Produktvideo folgende Fragen zu beantworten:

  • Welches Problem wird durch Ihr Produkt gelöst?
  • Wie bereichert es das Leben Ihrer Kunden?
  • Inspiriert es den Kunden?
  • Erhöht das Produkt die allgemeine Zufriedenheit des Kunden?
  1. Erzählen Sie Ihre Geschichte

Wenn Zuschauer sich ein Produktvideo ansehen, wollen sie nicht nur die technischen Daten des Produkts erfahren. Sie wollen mehr über die Menschen erfahren, die hinter dem Produkt stehen und die es verwenden. Die Kundschaft von heute sind anspruchsvoll und bevorzugt Unternehmen, die eine Mission haben, und nicht solche, die lediglich ein Hochglanzprodukt anbieten. Die Zeiten des Konsums um des Konsums willen sind vorbei. Nutzen Sie also Ihr Produktvideo oder Ihre Produktdemo, um den Grund für die Existenz Ihres Unternehmens zu erklären.

  1. Bleiben Sie interessant

Wenn Sie möchten, dass sich Ihr Produktvideo von der Masse abhebt, die auf den Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und YouTube schon vorhanden sind, dann sollten Sie von der ersten Sekunde Ihres Produktvideos das Interesse des Publikums wecken. Beginnen Sie direkt mit einem interessanten Problem oder wählen Sie einen fesselnden Einstieg. Das Publikum ist somit gespannt auf die Auflösung und sieht sich das Video bis zum Ende an.

  1. Verleihen Sie Ihrer Marke Persönlichkeit

Nutzen Sie Ihr Produktvideo, um die Identität Ihrer Marke zu zeigen. Auch durch das Präsentieren Ihrer individuellen Persönlichkeit gelingt es Ihnen, sich von Ihren Konkurrenten abzuheben.

  1. Sparen Sie nicht an der Qualität

Ihr Produktvideo ist eine positive Darstellung und ein erster Eindruck für Ihr Produkt, daher ist das Aussehen von großer Bedeutung. Wenn Sie mit unscharfen Aufnahmen arbeiten, fällt nicht nur der Gesamteindruck Ihres Produkts erheblich schlechter aus, sondern wirkt sich auch negativ auf Ihr gesamtes Unternehmen aus. Es lohnt sich also, etwas mehr Budget in die Produktion zu investieren, um langfristig einen guten Eindruck von Ihrem Produkt und Ihrem Unternehmen zu vermitteln.

Ein Kommentar

  1. Ein Produktvideo muss zuerst mal Aufmerksamkeit erzeugen und dann mehr die einzigartigen Vorteile hervorheben anstatt nur langweilige Fakten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"