Verschiedenes

Wie organisiere ich einen Umzug ins Ausland?

Der Umzug in ein anderes Land stellt viele vor Herausforderungen. Die fremde Sprache, die bürokratischen Hürden, der Transport des Eigentums, die Bewerbungsphase um eine Anstellung, die Kündigung bestehender Verträge und die Veräußerung der Immobilie gestaltet sich oft schwieriger als erwartet. Doch wie wird eine Auswanderung oder ein Umzug auf Zeit geplant? Ist ein Umzug ins Ausland ohne Weiteres möglich?

Ob ein Umzug ins Ausland einfach umzusetzen ist, hängt von dem Zielland ab. Unionsbürger dürfen innerhalb der Europäischen Union leben und arbeiten. Hier ist keine Genehmigung notwendig. Wer jedoch in ein Land außerhalb der EU auswandern möchte, kann dies nur mit entsprechenden Genehmigungen umsetzen.

Die bekannte GreenCard-Lotterie aus den USA ist ein Beispiel. Zudem kann auch ein Arbeitsvertrag gefordert werden, sodass sich Auswanderer im Vorfeld um eine Anstellung bemühen müssen.

Darüber hinaus gestaltet sich ein internationaler Umzug deutlich aufwändiger und komplexer als ein Umzug innerhalb Deutschlands. So sollten Auswanderer sich frühzeitig über die möglichen Transportmöglichkeiten informieren. Interessierte finden hier mehr Informationen.Wie geht man vor, wenn man auswandern möchte? Ein internationaler Umzug kann überfordern. Schließlich gibt es viele Punkte zu beachten. Wir erklären, welche wichtigen Schritte Auswanderer gehen sollten, um den Umzug optimal vorzubereiten. Informationen über das Zielland einholen Auswanderer sollten das Land kennen, in dem sie auf gewisse Zeit wohnen oder gar den Rest ihres Lebens verbringen möchten. Kulturelle Besonderheiten sind neben der Sprache, der Landschaft und den Arbeitsbedingungen ausschlaggebende Punkte. Urlaube können selten einen authentischen Eindruck des Landes vermitteln. Sprachkurse belegenWer plant, den Rest seines Lebens im Ausland zu verbringen oder sich für ein Land entscheidet, in dem die Einwohner ausschließlich auf ihrer Landessprache kommunizieren, sollte mindestens ein halbes Jahr vor der Auswanderung Intensivsprachkurse belegen.

Die Sprache zu beherrschen, ist nicht nur wichtig, um mit den Nachbarn kommunizieren zu können, sondern erleichtert zudem Behördengänge und Arzttermine.Umzugs- und Transportmöglichkeiten vergleichen

Wer aufgrund einer neuen Arbeitsstelle oder einer Standortverlagerung eines Unternehmens in ein anderes Land aufbricht, profitiert in der Regel davon, dass der Arbeitgeber sich um den internationalen Transport der privaten Gegenstände und des Autos kümmert. Bei der privaten Auswanderung gilt es, sich frühzeitig über die Umzugs- und Transportmöglichkeiten zu informieren. So kann das Hab und Gut beispielsweise über den Luft- oder Seeweg transportiert werden. Ein Vergleich der Anbieter schont den Geldbeutel und gibt einen Überblick über alle Leistungen und Services.

Frühzeitig mit der Wohnungssuche beginnen

Monatelang in einem Hotel zu übernachten und erst vor Ort mit der Wohnungssuche zu beginnen, ist in vielen Fällen keine gute Idee. Stattdessen lohnt es sich, sich im Vorfeld mit der Suche über das Internet zu beschäftigen und mit Maklern in Kontakt zu treten.

Die nötigen Dokumente sammeln und beantragen

Einwanderer müssen gegebenenfalls ihre Geburts- oder Heiratsurkunde, Dokumente zur Krankengeschichte, einen gültigen Reisepass, ein Visum, eine Arbeitsgenehmigung oder einen Arbeitsvertrag oder einen internationalen Führerschein vorlegen. Im Vorfeld sollte also die Gültigkeit der Dokumente überprüft und fehlende Dokumente beantragt werden. Zudem müssen die Dokumente beglaubigt und übersetzt werden.

Darüber hinaus gilt es, sich über den Versicherungsschutz im Ausland zu informieren, Konten zu eröffnen und bestehende Konten sowie Versicherungen und Verträge in Deutschland durch den Gebrauch des Sonderkündigungsrechts zu kündigen.

Kindergarten oder Schule für Kinder suchen

Wer mit Kindern auswandert, muss sich um einen Kindergartenplatz oder die passende Schule umsehen. Hier gilt es zudem, sich über die anfallenden Kosten zu informieren. Eine Privatschule ist deutlich teurer als eine staatliche Schule in Deutschland.

Sprachkurse an der Volkshochschule oder über Online-Plattformen nehmen Kindern die Angst, auf einer fremden Sprache zu kommunizieren und bereiten sie so auf ihren Schulalltag vor.

Fazit

Bei der Organisation eines internationalen Umzugs ist es zu empfehlen, sich über das Land zu informieren, Sprachkurse zu belegen, die notwendigen Dokumente zu überprüfen und zu beantragen sowie nach einer Wohnmöglichkeit und einer Arbeitsstelle zu suchen. Wer mit Kindern verreist, schaut sich zudem nach Kindergartenplätzen und Schulen um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"