AR-Kreativ & MediaUnternehmen

Ann-Christin Haselbach: Motiviert ins zweite Lehrjahr

Ann-Christin Haselbach begann im letzten Jahr ihre Ausbildung bei ARKM. Nach einem erfolgreichen Jahr in unserem Hause blickt sie heute zurück und in die Zukunft:

„Der Start meiner beruflichen Karriere bei ARKM hat mit einem zweiwöchigen Praktikum als Bürokauffrau begonnen. Schon nach einigen Tagen habe ich bemerkt, dass mir dieser durchaus monotone Beruf in keiner Hinsicht zuspricht.

Foto: Johanna Behrendt
Foto: Johanna Behrendt

Nach einigen Gesprächen mit meinem Chef, Herrn Sven Oliver Rüsche, haben wir den passenden Beruf gefunden: Die Tätigkeiten einer Medienkauffrau für Digital & Print passen sowohl zum Unternehmen als auch zu mir. Somit stand dem Startschuss in meine dreijährige Ausbildung, welcher am 01.09.2013 fiel, nichts mehr im Wege.

Wie Texte im Internet veröffentlicht und damit zahlreiche Leser erreicht werden, wie eine Werbefläche auf einem Internetportal geschaltet wird, wie ein Produkt an den Mann kommt oder wie der Besuch einer Messe geplant wird – all dies habe ich im Durchlauf der verschiedenen Bereiche der Redaktion, dem Kampagnenmanagement, dem Vertrieb und der Organisation bereits kennenlernen dürfen.

Ich bin gespannt, was ich in den nächsten zwei Lehrjahren noch alles kennen- und vor allem erlernen werde. Außerdem freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem ARKM-Team!“

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!