Aktuelles aus den Orten

Ergonomische Schreibtischstühle für einen gesunden Rücken

Krankenkassen und Ärzte warnen schon seit Jahren vor den Folgen einer überwiegend sitzenden Tätigkeit, die durch ungeeignete Einrichtung des Arbeitsplatzes und den Mangel an ergonomischen Tischen und Bürostühlen hervorgerufen werden. Neben einem gesunden Raumklima ist die Gestaltung einer optimalen Arbeitsumgebung für Bildschirmarbeitsplätze wichtig. Gesetzlich werden die Mindestanforderungen durch das Arbeitsschutzgesetz sowie die Bildschirmarbeitsverordnung geregelt, eingehalten werden sie jedoch bei weitem nicht überall. Um den ergonomischen Anforderungen zu genügen, die Gesundheit zu schonen und die Leistungsfähigkeit zu erhalten, muss ein Schreibtischstuhl bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ein Überblick über die wichtigsten Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten.

Die Sitzhöhe des Stuhls muss der Körpergröße des Nutzers angemessen sein. Als Richtwert sollte die Sitzfläche ungefähr auf Kniekehlenhöhe liegen, die Oberschenkel müssen waagerecht sein oder leicht nach unten abfallen. Die Größe der Sitzfläche muss gewährleisten, dass mindestens zwei Drittel der Oberschenkel auf der Fläche liegen. Der Rücken muss festen Kontakt zur Rückenlehne haben, wobei die Kniekehlen mindestens zwei Finger breit von der Sitzfläche entfernt sein sollen. Um diese Anforderungen auch für die Arbeitsplätze großer Menschen zu gewährleisten, gibt es spezielle Bürostühle, die genau auf die Bedürfnisse der besonderen Körpergröße zugeschnitten sind. Aber auch für durchschnittliche Körpergrößen empfiehlt es sich, dass die Sitzhöhe des Stuhls stufenlos einstellbar ist.

Die Armlehnen sollten in der Höhe verstellbar sein, um sicherzustellen, dass die Ellenbogen locker aufliegen. Auch bei der Arbeit am Schreibtisch sollten Unterarm und Oberarm etwa einen rechten Winkel bilden. Die Rückenlehne muss den Rücken gut stützen und in ihrer Höhe und Neigung einstellbar sein. Die Wölbung der Lehne sollte etwas auf Gürtelhöhe liegen. Die optimale Stützkraft wird außerdem durch eine passende Rückstellkraft der Lehne gewährleistet. Das bedeutet, dass die Lehne die Bewegungen des Oberkörpers mitmacht und den Benutzer nicht nach vorne drückt. Für die Ergonomie wichtig sind auch eine gute und rutschfeste Polsterung sowie eine abgerundete Vorderkante der Sitzfläche.

Darüber hinaus werden auch an die Umgebung des Schreibtischstuhles Anforderungen gestellt: So muss gewährleistet sein, dass eine freie Bewegung möglich ist. Der Benutzer muss ungestört zurückrollen, sich drehen und aufstehen können. Wichtig ist auch ausreichend Platz unter dem Schreibtisch, sodass die Beinhaltung variiert werden kann. Die Beine müssen ausgestreckt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"