Aktuelles aus den Orten

Event-Quartett am Live-Berg Sahnehang

Rubettes

Stimmungskracher, feinster Tribute, Original-Kultstars und Party-Alarm

Winterberg. Den Sahnehang und die urgemütliche Köhlerhütte  ausschließlich für den Wintersport zu nutzen, wäre einfach Verschwendung. Findet Inhaber Dietmar Geilen – und ist fleißig dabei, Winterbergs Skigebiet in den restlichen Monaten des Jahres als Event-Berg aufzubauen. „Der Berg rockt“ ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung!

In Koproduktion mit dem NACHTFLUG finden im September vier Events in einem eigens dafür aufgebauten Festival-Zelt auf dem Parkplatz des Sahnehangs statt. Wir dürfen euch schon mal Appetit machen. Zumal der Vorverkauf am 6. Juli startet. Und wenn die Veranstaltungen gut laufen, planen Dietmar Geilen und NACHTFLUG-Chef Jürgen Wigginghaus fürs kommende Jahr ein größeres Open-Air.

Gaudi beim Oktoberfest

Zünftig-bajuwarisch geht’s am 14. September beim Oktoberfest zu. Mit der Münchner Zwietracht ist die populärste Oktoberfestband der Welt gebucht! Bekannt geworden durch ihre alljährlichen Auftritte im Hippodrom auf der Münchner Wies´n, beweist sich das Sextett als erfolgreichster Botschafter des bayerischen Liedgutes und dessen Lebensgefühl. Die Mannen tragen Blas- und Stimmungsmusik made in Germany bis in die USA, nach Korea, Indien und Vietnam. Voraussichtlich wird die Zwietracht am Sahnehang von einem der bekanntesten Stars aus der Mallorca-Gilde unterstützt. Ganz sicher ist aber, dass Ötzi-Double DJ Anton und CK-Carmen als  „Antonia aus Tirol“ dabei sind. Die beiden Stimmungskanonen haben Kracher vom „Knallroten Gummiboot“ bis „Viva Colonia“ im Gepäck. VVK 10 Euro plus Gebühr, AK 14 Euro.

Giants of Coverrock

Tags darauf fallen die Giants of Coverrock in Winterberg ein. Pink-Floyd-Tribute mit den Echoes, Queen-Hymnen mit The Queen Kings und Genesis-Sound mit Still Collins stehen am 15. September auf dem Plan. Damit haben die Veranstalter drei der bekanntesten und besten europäischen Tribute-Rockbands im Boot. Echoes inszenieren den magischen Art-Rock von Pink Floyd in ausgefeilten Shows und nehmen ihr Publikum mit zur dunklen Seite des Mondes. The Queen Kings und Sänger Mirko Bäumer sind eine der gefragtesten Queen-Tributebands überhaupt – ihre Musiker spielten bereits mit Brian May und Roger Taylor zusammen. Still Collins haben sich auf die authentische Reproduktion der Welthits des Superstars Phil Collins spezialisiert. Sänger Sven Komp verblüfft mit unglaublicher Stimmähnlichkeit zum Original. VVK 18 Euro plus Gebühr, AK 23 Euro.

Charts-Party mit Top-DJs

Top-DJs schlagen am 21. September Party-Alarm: Mit einer Riesen-Chart-Party kommen Dancefloor-Fans auf ihre Kosten. Klangvolle Namen bedienen die Regler. Darunter 1Live-DJ Jan-Christian Zeller. Seine Spezialität sind aktuelle Clubhits und Party-Classics, mit denen er Top-Events wie die 1Live-Krone und den Eurovision Song Contest beschallt. Zeller spielte das Warm-Up für Shakira, Rihanna und Gentleman vor tausenden Fans. Ex-GZSZ-Star Oli P. macht ebenfalls seine Aufwartung am Sahnehang. Neben seiner Karriere im TV widmete er sich bereits Ende der 90-er der Musik. Mit der gerappten Coverversion des Hits „Flugzeuge im Bauch“ von Herbert Grönemeyer gelang Oli. P ein internationaler Nummer-Eins-Hit, und dafür gab’s sogar den Echo. Beim Party-Alarm wird Oli.P einen seiner seltenen DJ-Sets zelebrieren. Sein Musikstil: best of eurodance and 90s, house, hiphop, elektro und absurdes. Support gibt’s von den DJs Tege aus dem Willinger Brauhaus und Leusel aus der Tenne Winterberg. VVK 8 Euro plus Gebühr, AK 10 Euro.

Nacht der Legenden

Die Nacht der Legenden bricht am 22. September an. Und damit versprechen die Veranstalter nicht zu viel, denn mit Harpo, Middle oft the Road und The Rubettes kommen drei originale Größen „von früher“ zur Winterberger Oldie-Night. Dazu gibt’s die Smokie-Revival-Band und erstmals in der NACHTFLUG-Region Sweety Glitter the Sweethearts mit Tribute to Glamrock-Oberguru Gary Glitter. The Rubettes feat. Bill Hurd am Keyboard bringen ihre unvergessenen 70-er-Erfolge mit: „Sugar Baby Love“ zum Beispiel, „Baby I know“ und „You’re the Reason why“. Auch Middle of the Road sind ihm Ohr geblieben – mit Hits wie „Chirpy Chirpy Cheep Cheep“, „Sacramento“ und „Tweedle Dee Tweedle Dum“. Und „Mr. Moviestar“ Harpo machte in den 70-ern Furore mit „Motorcycle Mama“ oder auch „In the Zumzumzummernight“. VVK 18 Euro plus Gebühr, AK 23 Euro.

Infos zu den Vorverkaufsstellen sind ab Anfang Juli auf www.sahnehang.de zu finden sowie in der örtlichen Presse und im SauerlandKurier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"