Aktuelles aus den Orten

Ganzjahresreifen: Vor- und Nachteile der Allwetterreifen

Wie der Name bereits andeutet, können Ganzjahresreifen das ganze Jahr über verwendet werden. Die alternative Bezeichnung „Allwetterreifen“ zeigt an, dass sie bei jedem Wetter gute Fahreigenschaften aufweisen. Doch wie unterscheiden sich die Ganzjahresreifen von „normalen“ Sommer- und Winterreifen?

Der entscheidende Vorteil der Ganzjahresreifen ist, dass sie nicht zweimal im Jahr zum Sommer- und Winteranfang gewechselt werden müssen. Der Autofahrer spart sich also die Arbeit oder den Gang zur Werkstatt und er muss sich auch nicht um die Lagerung seiner zweiten Reifengarnitur kümmern. Allwetterreifen zeigen sowohl bei Nässe als auch bei Schnee und trockener Fahrbahn gute Fahreigenschaften.

Der Nachteil der Ganzjahresreifen (Allwetterreifen) besteht in der fehlenden Spezialisierung. Während Winterreifen mit einem besonders ausgeprägten Profil ausgestattet sind, die auch bei Eisglätte oder starkem Schneematsch ein gutes Handling des Fahrzeugs versprechen, müssen Ganzjahresreifen auch im Sommer eine gute Performance abliefern. Auf der anderen Seite ist das Profil für den Winter aber auch bei diesen Reifen charakteristisch. Das bedeutet also, dass auf trockener Fahrbahn mit einer höheren Geräuschentwicklung gerechnet werden muss, als das bei normalen Sommerreifen der Fall ist. Der erhöhte Rollwiderstand der Allwetterreifen im Sommer trägt schließlich dazu bei, dass der Kraftstoffverbrauch höher ist. Für Vielfahrer sind Ganzjahresreifen damit weniger geeignet. Normale Autofahrer gleichen die leicht erhöhten Kosten für den Kraftstoff dagegen durch den Verzicht auf den Reifenwechsel und den damit verbundenen Kosten wieder aus.

Schließlich kommt es auch darauf an, wo man mit dem Auto unterwegs ist. Für den Winterurlaub in den Alpen sind Winterreifen essenziell, bei winterlichen Verhältnissen kommt der Fahrer mit Ganzjahresreifen nicht weit. Achten Sie auch auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen bei Allwetterreifen. Häufig können diese nur bis zu einer Geschwindigkeit von 120 bis 150 km/h gefahren werden und eignen sich nicht für Tempoliebhaber. Ganzjahresreifen mit dem M+S Symbol sind übrigens für die Wintermonate zugelassen, ein entsprechendes Gesetz zur Winterreifenpflicht wurde 2006 erlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"