Aktuelles aus den Orten

Lüdenscheid: Dreister Raub am hellichten Tag

Lüdenscheid. Am Mittwoch [27. April 2011] wurde gegen 14:40 Uhr ein 78-jähriger Lüdenscheider Opfer eines Raubüberfalls in seiner Wohnung am Oberer Worthhagen. Der Tatverdächtige schellte bei den Geschädigten und gab an, die Wasseruhr/Rohre kontrollieren zu müssen.

Der Geschädigte führte den Tatverdächtigen daraufhin in den Keller zur Wasseruhr. Als sich der Geschädigte bückte, trat der Täter von hinten an ihn heran und hielt ihm ein Messer an den Hals. Nach dem Hinweis sich ruhig zu verhalten und nicht zu schreien, erkundigte sich der Täter nach weiteren Personen im Haus. Der Geschädigte wurde mit schwarzem Tapeband gefesselt. Schließlich begaben sich beide in die Wohnung. Hier wurden mehrere Behältnisse vom Tatverdächtigem durchsucht und schließlich Bargeld entwendet.

Täterbeschreibung:

ca. 25 Jahre alt, 185 cm
groß, schlank, schwarze und etwa schulterlange Haare, blauer Installateursanzug, führte einen Koffer (Handwerkskoffer o.ä.) mit, sprach deutsch ohne Akzent…

Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde glücklicherweise nicht verletzt. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid (02351-9099-0) entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"