Aktuelles aus den Orten

Polizeibericht vom 15.11.

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein junger Mann in Meggen, schlafend in seinem unfallbeschädigten Auto angetroffen.

Der Peugeot stand rundum beschädigt an der Sachtlebenstraße. Auf dem Fahrersitz lag ein nur teilweise bekleideter junger Mann. Schuhe, Hose und Hemd hatte er vor dem Nickerchen bereits ausgezogen und sich mit seiner Jacke zugedeckt.

 Die Beamten gelang es gegen 08.30 Uhr nur mit Mühe, den Mann in seinem verschlossenen Auto zu wecken. Wie erwartet hatte er einiges an Alkohol getrunken. Mehr als 1,4 Promille ergab der Vortest. An einen Unfall wollte oder konnte er sich nicht erinnern.

Mittlerweile wurde eine Unfallstelle ganz in der Nähe, an der B 236 entdeckt, an der auch das Nummernschild des  beschädigten Peugeot gefunden wurde.

Nach dem derzeitigen stand der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der 20-Jährige in der Nacht betrunken über die B 236 in Richtung Germaniahütte fuhr und in Höhe der Firma Sita die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen touchierte einen Leitpfosten und krachte mehrmals mit großer Wucht gegen eine Grundstücksumzäunung. Anschließend muss er mit dem beschädigten Fahrzeug einige hundert Meter weiter bis zur Sachtlebenstraße gefahren sein und sich dort hinter dem Steuer zum Schlafen gelegt haben. Der von ihm angerichtete Sachschaden beträgt rund 9.000 ?. Dem Lennestädter wurde eine Blutprobe entnommen. Eine vorläufige Fahrberechtigung die er mit sich führte, wurde sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"